• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: Shaline Pipa wird Deutsche Meisterin

06.12.2011

ESSEN Shaline Pipa ist Deutsche Meisterin. Die zwölfjährige Tennisspielerin des Ahlhorner SV trumpfte am Wochenende in Essen groß auf. Im Finale setzte sie sich gegen Lina Lächler (ETC Crimmitschau) mit 6:4, 4:6 und 6:4 durch. „Das ist mein größter Erfolg“, sagte sie.

In der Altersklasse U 12 wurde der Titel zum ersten Mal in einem so genannten Masters-Turnier vergeben. In 16 Wertungsturnieren waren im Jahr 2011 Punkte vergeben worden. Anhand dieser wurde eine Rangliste erstellt, die 14 bestplatzierten Spielerinnen qualifizierten sich für das Masters in Essen. Dazu kamen zwei Aktive, die vom Deutschen Tennis-Bund eine Wildcard erhalten hatten.

Für Pipa begann das Turnier mit einer schweren Aufgabe. Sie traf auf die Nummer drei der deutschen U-12-Abschlussrangliste Sophia Mejerovits vom 1. FC Nürnberg. Die Ahlhornerin, die in der Rangliste Platz sieben inne hat, gewann das gute Spiel mit 6:3, 6:2. Damit stand sie im Viertelfinale, das ebenfalls am Freitag ausgetragen wurde. Dort traf sie auf Patricia Avram, die ebenfalls für den 1. FC Nürnberg spielt. Die Ahlhornerin ließ ihrer Konkurrentin keine Chance: 6:0, 6:3.

Im Halbfinale ging es für Pipa dann zum dritten Mal gegen eine Nürnbergerin. Doch auch Lara Schmidt unterlag gegen eine stark aufspielende Pipa. Das ASV-Talent zog mit einem 6:0, 6:3-Erfolg ins Finale ein.

Mit dem Endspiel der U-12-Juniorinnen wurde am Sonntag die Finalserie der deutschen Hallenmeisterschaften eröffnet. Pipa traf auf Lächler, die Nummer vier der deutschen Rangliste. Diese hatte im Halbfinale Jule Niemeier (Dortmunder TK), an Position eins in dieser Altersklasse, mit 6:3 und 6:1 bezwungen. „Dies war mir eine Warnung“, erzählte Pipa. „Ich bin mit Respekt in die Partie gegangen.“

Das Finale war hochklassig und spannend. Den ersten Satz gewann Pipa mit 6:4, den zweiten gab sie mit 4:6 ab, so dass es in den entscheidenden dritten Durchgang ging. Dort geriet die Ahlhornerin mit 0:3 in Rückstand. Sie steckte aber nicht auf und blieb konzentriert. Punkt um Punkt holte sie auf und feierte schließlich einen 6:4-Satzerfolg und den Deutschen Meistertitel.

Ausruhen kann sich Pipa noch nicht. Bereits am Montag ist sie in Richtung Florida in den USA aufgebrochen. Dort nimmt sie ab Mittwoch am Weltfinale der Nike-Junior-Tour teil. „Darauf freue ich mich riesig“, berichtete sie. „Dort steht nicht nur das Sportliche im Vordergrund, sondern es bleibt auch ein bisschen Zeit zur Erholung.“

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.