• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sieben Kontertore nicht aufzuholen

23.11.2016

Bookholzberg Nur in der ersten Hälfte konnten die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II beim dem derzeitigen Tabellenführer SG Friedrichsfehn/Petersfehn II mithalten, am Ende kassierten sie eine klare 22:32 (11:16)-Niederlage. In den ersten Minuten war die Regionsoberliga-Begegnung ausgeglichen. Wiebke und Jaika Richter hielten ihre Mannschaft mit ihren Toren zunächst im Spiel. Da auch die Deckung gut arbeitete, konnten sich die Gastgeberinnen bis Mitte der ersten Hälfte zunächst nur mit 8:5 absetzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte gab es einen völligen Blackout der Gäste. Die Abwehr zeigte sich völlig indisponiert, und der Angriff ließ selbst beste Chancen aus. Innerhalb von sechs Minuten kassierte die HSG sieben Kontertore in Folge. Damit war die Partie bereits entschieden. Doch setzten die Gastgeberinnen nach, und erst nach dem 27:13 (50.) kämpfte sich das Team von Sebastian Weete, wenn auch erfolglos, ins Spiel zurück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.