• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Siegreiche Mannschaften und neugierige Vereinsmitglieder

16.11.2017

Im Oktober ging die Jakkolo-Liga-Saison 2017 zu Ende. Im Rahmen der Siegerehrung zur Niedersachsenmeisterschaft wurden auch die Sieger der fünf Ligen geehrt. Ligasprecher Horst Tschörtner aus Hude gab das Ergebnis bekannt. Knapper Sieger in der 1. Liga: DSV Erdnocken aus Hude mit Marcel Viand, Marco Grauer, Harm Zoutman und Hilarius Hübenthal vor dem Jak Kuh Clan Hude und Frisia Hude. Der Jakkolo-Club Tweelbäke-Wüsting wurde 4., die SG Petersdorf 5. und die 2. Mannschaft des Jak Kuh Clan muss in die 2. Liga absteigen.

In der 2. Liga dominierte BeKoHa Jeddeloh und steigt wieder in die 1. Liga auf, absteigen muss die SG Güntersen. Sieger der 3. Liga und somit Aufsteiger in Liga zwei wurde die JF Bad Essen, hier steigen die Shuffle Puffs aus Bad Essen ab. Mit nur einem Punkt Vorsprung gewann der SSV Jeddeloh II die 4. Liga und steigt auf, absteigen muss Super 6 Hude-Hatten II. Punktgleich mit den Jakkoloros aus Bad Essen gewann die Mannschaft von Sixpack Bad Essen die 5. Liga und steigt auf. Gespielt wird auch in 2018 in fünf Klassen mit je sechs Mannschaften.

Zum Vortrag der Ernährungsberaterin Monika Schürmann-Gautsch aus Varel konnte die Vorsitzende des Landfrauenvereins Hude, Anke Meyer, 80 Landfrauen begrüßen. Thema des Vortrages: „Wintergemüse – unser Fitmacher“. Viel Gemüse essen, es möglichst zu jeder Mahlzeit einbauen, riet Schürmann-Gautsch. Die Auswahl sollte möglichst abwechslungsreich sein, damit alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten sind. Ein Teil sollte unerhitzt als Rohkost, Salat oder Smoothie zu sich genommen werden und unterschiedlich farbige Gemüsesorten zu jeder Mahlzeit verwendet werden.

Auf die Zubereitung des Gemüses ging die Ernährungsberaterin genauer ein: Gemüse so klein wie nötig zu verkleinern – Dampfgaren und Dünsten sei die geeignetste Variante. Möglichst vielen Speisen sollte man frische Kräuter zugeben und unnötig langes Warmhalten vermeiden. Die mitgebrachten Rezepte stellte sie ausführlich dar und jede Besucherin erhielt ideenreiche Anregungen für neue Gerichte. Zum Abschluss konnte das Rezeptbuch erworben werden.

Zudem lud Brigitte Schröder zum Ausflug der Landfrauen vom 18. bis 25. Juni nach Cornwall ein. Es könnten sich gerne auch die Ehemänner anmelden. Auch beim Neujahrskonzert am 7. Januar 2018 seien noch Plätze frei, wie zur Besichtigungstour zu Cewe Color am 20. März des kommenden Jahres.

Für die Treckerfreunde Wöschenland hatten Artur Voigt und Heiko Janßen eine Informationstour zum Mercedes-Benz-Werk nach Bremen organisiert. „Bei der Fahrt durch das weiträumige Werk befiel uns das Gefühl einer eigenen kleinen Stadt“, berichtete Johann Zimmermann, Schriftführer der Treckerfreunde. Erwartet wurden sie von Helga Peters, die der Gruppe einen Einblick in die Geschichte des Werkes gewährte. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es für die Treckerfreunde mit der Führung weiter. Im Werk Süd konnten die Teilnehmer sehen, wie die unterschiedlichsten Pressen aus den angelieferten Blechrollen, sogenannten Coils, nach und nach die einzelnen Teile ausstanzten und in ihre endgültige Form brachten. „Es war interessant zu sehen, wie diese, teils bis zu 40 Tonnen schweren Pressen, innerhalb von wenigen Sekunden ihre Tätigkeit in präziser, schneller Reihenfolge ausführten“, sagte Zimmermann.

Auch den „Schuppen 1“ durften die Treckerfreunde besichtigen. Dort befinden sich etwa 60 Oldtimer: Trecker, Lastwagen, Motorräder und Pkw. Zu den ausgestellten Exponaten gehört auch ein altes Bremer Feuerwehrauto. Bei einer Führung erhielten die Teilnehmer auch Kenntnis über den Erhalt des ehemaligen Hafengebäudes und den Umbau und der jetzigen Benutzung durch diverse Unternehmen und interessierte Bewohner.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.