• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Turnier: Silber für deutsches Jakkoloteam

20.05.2015

Hude /Landkreis Silber für die deutsche Mannschaft, Bronze für Moritz Tschörtner und ein vierter Platz für Bianca Köster. Sowie mit Fabian Oltmanns ein Überraschungssieger beim Offenen Turnier: Bei der fünften Jakkolo-Weltmeisterschaft, die im tschechischen Ostrau ausgetragen wurde, hat das deutsche Team gute Ergebnisse erzielt, freut sich Mannschaftsführer Horst Köster.

Mit 38 Spielern war das deutsche Jakkolo-Team am Start, 20 Spielerinnen und Spieler davon kamen aus dem Landkreis Oldenburg.

Insgesamt kämpften 176 Spieler aus sieben Ländern um den Titel, darunter auch erstmals Teams aus Polen und Südkorea.

In der Vorrunde kamen mit Marcel Viand aus Bremen und Moritz Tschörtner aus Hude zwei deutsche Spieler unter die besten Zehn. Bei den Damen waren es sogar drei:  Insa Diekmann, Bianca Köster und Anja Schröder, alle drei aus Hatten.

Das Team 3 war am Ende das beste der sieben deutschen Teams und sicherte den Einzug ins Halbfinale, dank einer überragenden Leistung von Matthias Oltmanns, Bianca Köster, Horst Köster, Cord Gramberg und Michael Klein.

Die Halbfinal-Mannschaft mit Matthias Oltmanns, Bianca Köster, Horst Köster, Frank Oltmanns und Marina Meißel konnte sich „bei einer Gänsehautstimmung, die man beim Jakkolo sonst nicht kennt“, so Horst Köster, klar mit 35:15 gegen Schweden durchsetzen.

Im Finale spielte dann Marcel Viand für Mannschaftsführer Horst Köster. Das deutsche Team verlor deutlich mit 13:37 gegen die Niederlande und landete auf dem zweiten Platz.

In der Einzelwertung schafften Moritz Tschörtner und Bianca Köster das Halbfinale und schalteten dabei hochkarätige Gegner aus den Niederlanden aus. Beide mussten sich dann aber den späteren Weltmeistern geschlagen geben.

Im Spiel um Platz drei gewann Moritz Tschörtner mit 9:1 gegen Patrick Haring aus den Niederlanden, Bianca Köster musste sich nach großartigem Spiel ganz knapp gegen Nelly Eekhof aus den Niederlanden geschlagen geben. Auch in den Klassen B bis E gab es laut Köster etliche deutsche Spieler unter den „Top 3“. Drei Länderspiele wurden im Rahmenprogramm der WM ausgetragen. Die deutsche Mannschaft besiegte Südkorea, Polen und auch Frankreich.

Die nächste Jakkolo-WM findet im Jahr 2017 im französischen Straßburg statt.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.