• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sitze an der Seitenlinie

03.08.2019

Die Fußballer der TSG Hatten-Sandkrug haben Grund zur Vorfreude auf die neue Saison. Zwei neue Ersatzbänke konnten dank eines Zuschusses der Landessparkasse zu Oldenburg angeschafft werden. Sie dienen bei Punktspielen den eigenen Trainern und Ersatzspielern sowie denen der Gäste, je nach Wetter, als Schutz vor zuviel Sonne oder Regen. Jeweils sechs Personen können unter dem geschwungenen Dach Platz nehmen. Die Konstruktion ist so leicht, dass zwei Mann sie relativ mühelos tragen können.

Insgesamt kosteten die beiden Bänke den Verein 3000 Euro die Hälfte spendete die LzO. Bei der Übergabe waren neben TSG-Geschäftsführer Sönke Hinrichs und Abteilungsleiter Jens Büsselmann vier Vertreter der LzO-Stiftung Wildeshauser Geest anwesend: Jörg Niemann, Leiter Privatkundengeschäft Wildeshauser Geest und Stiftungsratsvorsitzender, Gerd Behrens, Leiter Firmenkundengeschäft Wildeshauser Geest, Robert Wittkowski, Kreisrat i. R., sowie Detlef Sonnenberg, SPD-Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Stiftungsvorsitzender. Die LzO-Stiftung fördert nach eigenen Angaben Jugend- und Altenhilfe, Sport, Kunst, Kultur, Denkmalpflege, Bildung und Erziehung sowie hilfsbedürftige Personen.

Einen großen Erfolg verzeichnet die Fußballabteilung der TSG Hatten-Sandkrug mit den steigenden Mitgliederzahlen. Mit jetzt 144 Mitglieder verzeichnet sie einen Zuwachs von 26 Prozent. „Was auch ein großer Verdienst aller ehrenamtlichen Trainer, Betreuer usw. ist“, sagt Abteilungsleiter Jens Büsselmann. Mit insgesamt vier Herrenmannschaften geht der Verein in die neue Saison. Neben der 1. und 2. Herren gibt es eine Ü40- und eine Ü48-Mannschaft im Spielbetrieb.

Bei den Jugendmannschaften ist die A-Jugend als Spielgemeinschaft mit TV Munderloh dabei. In der G-Jugend, F-Jugend, E-Jugend, D-Jugend und C-Jugend rücken neue Talente heran. Der geplante Kunstrasenplatz für Jugendmannschaften auf dem neuen Waldschulsportplatz wird deshalb ausdrücklich begrüßt.

Der Abteilungsleiter ist sicher, dass die Variante „Futsal“ die Hallensaison bereichern wird. Auch das Projekt Fußball-eSport vom DFB werde sehr genau beobachtet und analysiert. „Wir wollen dabei sein, wenn es richtig losgeht.“ Interessierte Sportler und Sportlerinnen finden Kontakt bei Jens Büsselmann unter Telefon  0151 25243597 (gerne WhatsApp).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.