• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wintermeisterschaft: „Sortyboys“ jubeln über den Titel in Brettorf

02.01.2016

Brettorf /Dötlingen Die „Sortyboys“-Kicker griffen sich zum Jahresabschluss noch einen dicken Pott. Sie wurden Sieger beim Fußballturnier der offenen Winter-Vereinsmeisterschaften des TV Dötlingen. Entsprechend groß war der Jubel in der Sporthalle Brettorf, wo die Dötlinger das Turnier ausrichtete.

Das Finale hatten die „Sortyboys“ nach Neun-Meter-Schießen gegen das „Team Trunken“ mit 4:2 für sich entschieden. Vize-Turniersieger wurde damit eine Mannschaft des Gastgebers TV Dötlingen.

Zuvor standen im kleinen Finale die „Pfingstlinge“ aus Wildeshausen, die erstmals dabei waren und in 2015 Gildecup-Sieger wurden, dem TV Brettorf gegenüber. In heimischer Halle konnten sich die Brettorfer ebenfalls nach einem Neun-Meter-Schießen mit einem Endstand von 1:0 als dritter Turniersieger verabschieden.

Daneben vergab der TVD erstmals einen Wanderpokal an den Fairness-Sieger. Hier räumte die Mannschaft „Maneater“ ab. Ein Team, das hauptsächlich weibliches Personal auf dem Spielfeld hatte und gute Laune versprühte.

Ferner zeichneten die Turnierleiter Gerrit Schüler und Hendrik Schulz den besten Torschützen aus. Hendrik Nienaber erhielt den Ehren-Pokal. Nienaber von den „Pfingstkings“ traf zehn Mal ins Netz. Bester Torwart wurde hingegen Patrick Stefan vom Team „Captain Ouzo“ und als bester Spieler wurde Maximilian Seidel vom Gastgeber „Team Trunken“ gefeiert.

Zwar richtete der TV Dötlingen schon im Sommer eine offene Vereinsmeisterschaft auf dem Sportplatz in Dötlingen aus, aber das Fußballturnier zum Jahreswechsel, früher das Turnier des Werder-Fanclub 27801 für Hobbyteams, übernahmen die Dötlinger nun auch.

Der WFC sah sich dem immer größer gewordenen organisatorischen Part nicht mehr gewachsen. Unter der Leitung von Gerrit Schüler und Hendrik Schulz setzt der TVD die Turnierserie zum Jahresabschluss nun als „offene Vereinsmeisterschaften“ fort.

Mit Erfolg, denn es konnte aus insgesamt 38 Begegnungen nicht nur der Turniersieger 2015 ermittelt werden, sondern es gab zum Ende des Jahres noch einmal ein kleines Fußballfestival, dem die Zuschauer nicht fern blieben.

„Alles super“, freute sich Gerrit Schulz nach der Siegerehrung über guten Sport und ein volles Haus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.