• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Spannendes Ortsduell in Wardenburg

01.10.2015

Landkreis Ein Derby und ein Spitzenspiel: Vor allem der Freitagabend dürfte in der Fußball-Kreisliga für reichlich Spannung am zehnten Spieltag sorgen.

TV Munderloh - TSV Großenkneten (Freitag, 19.30 Uhr). Nach dem Erfolg in Berne wollen die Platzherren gegen den Tabellenfünften siegen, um nach und nach zu den führenden Mannschaften aufzuschließen. Aber die jungen Gäste werden ein Wörtchen mitreden wollen.

VfR Wardenburg - SV Achternmeer (Freitag, 19.30 Uhr). Der Papierform nach sollte diese Begegnung mit den Wardenburgern einen klaren Sieger finden. Doch Ortsderbys haben ihren besonderen Reiz und sorgen so manches Mal für kuriose Ergebnisse.

Harpstedter TB - TuS Heidkrug (Freitag, 19.30 Uhr). Die Gäste verloren ihre letzte Begegnung gegen den VfL Wildeshausen II bitter. Besonders werden ihnen die beiden Platzverweise gegen Marc Metzner und Sebastian Ohde wehtun. Der HTB hat im Moment einen Lauf. Heidkrug braucht einen Dreier, um an Wardenburg dranzubleiben.

FC Hude - TV Jahn Delmenhorst (Sonnabend, 15 Uhr). Die Offensivabteilung der Platzherren hat sich mittlerweile eingeschossen. 35 Treffer zeigen das. Gegen die Delmenhorster ist die Mannschaft von Torsten Voigt daher klar in der Favoritenrolle.

SV Tungeln - SpVgg Berne (Sonntag, 11 Uhr). Die Platzherren haben nach ihrem Erfolg gegen Jahn Delmenhorst wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben. Ein weiterer Sieg gegen die Mannschaft aus der Wesermarsch würde für weiteres Selbstvertrauen sorgen. Dann würde man einen Abstiegsplatz eventuell überspringen.

TV Dötlingen - Baris Delmenhorst (Sonntag, 14.30 Uhr). Beim Sieg in Ahlhorn zeigte die Mannschaft der Gastgeber ein sehr gutes Zweikampfverhalten. Allerdings gab es Defizite bei der Chancenverwertung. Wird diese gegen Baris verbessert werden, könnte ein weiterer Erfolg gelingen.

RW Hürriyet - TSV Ganderkesee II (Sonntag, 15 Uhr). Der Aufsteiger entwickelt sich immer weiter und belegt nun Platz sieben. Zum Tabellenvorletzten kann die Mannschaft von TSV-Trainer Andreas Dietrich mit breiter Brust reisen, um weitere Punkte zu gewinnen. Der Gastgeber darf jedoch keinesfalls unterschätzt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.