• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Spannendes Spiel endet mit Heimsieg

13.09.2016

Landkreis Während die Landesliga-Männer der TSG Hatten-Sandkrug II einen erfolgreichen Start in die Handball-Saison hinlegten, erlebte die TS Hoykenkamp eine böse Überraschung.

TSG Hatten-Sandkrug II - HG Jever/Schortens 20:19 (6:10). Es war ein Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten. In den ersten 30 Minuten versagte der Angriff der TSG. Nur sporadisch kam die TSG zu ihren mageren Torerfolgen, blieb nach dem 3:4 (12.) sogar 14 Minuten ohne einen weiteren Treffer. Allerdings hatte das Team auch etwas Pech mit Pfostenwürfen.

Wie verwandelt begann das Team von TSG-Coach Dariusz Latkowski dann nach Wiederbeginn: Nach wie vor war die Deckung das Prunkstück, doch auch das Angriffsspiel lief wesentlich besser. Besonders die Außenspieler Lars Kampmann und Malte Kubitzki machten jetzt nicht nur mehr Druck, sondern sorgten im Zusammenspiel mit Alexander Unnerstall dafür, dass der Rückstand aufgeholt werden konnte. Beim 15:14 stand erstmals eine Führung für die TSG auf der Anzeigentafel. In der spannenden Schlussphase wechselte die Führung zwar noch einmal, doch nach dem 19:19 durch Alexander Ullrich gelang Sebastian Kuhlmann 30 Sekunden vor dem Ende der glückliche und umjubelte Siegtreffer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TS Hoykenkamp - TV Dinklage 21:31 (13:13). Nach einem fast totalen Blackout in der zweiten Hälfte kassierte die TS Hoykenkamp zum Saisonauftakt eine herbe Schlappe gegen einen spiel- und kampfstarken TV Dinklage. Dabei sah es zu Beginn der Begegnung noch ganz gut aus für die Turnerschaft, denn die bissige Abwehr hatte den gegnerischen Angriff im Griff. Auf der anderen Seite zog Hoykenkamp die gegnerische Deckung auseinander. Besonders Rückraumspieler Hergen Schwarting ragte mit sechs Toren bis dahin heraus.

Doch die Hausherren fielen erneut in die alten Muster der vergangenen Saison zurück. Kombiniert wurde so gut wie gar nicht, stattdessen gab es viele überhastete, unvorbereitete Torwürfe. Dinklage nutzte jeden Ballgewinn und setzte sich mit fünf Toren in Folge auf 13:18 ab, so dass TSH-Trainer Frank Kessler bereits in der 35. Minute seine Auszeit nahm und versuchte, die Mannschaft noch einmal neu einzustellen.

Doch viel fruchtete es nicht, denn auch weiterhin blieb das Kombinationsspiel bereits im Ansatz stecken, weil die Heimmannschaft einfach zu häufig versuchte, sich gegen die Dinklager Abwehr durchzusetzen und sich immer wieder festlief. So blieben weitere Tore Stückwerk, selbst einfachste Zuspiele gelangen kaum noch. Die Gäste dagegen spielten fast wie aus einem Guss, und so war die Begegnung nach dem 16:27 bereits neun Minuten vor dem Ende deutlich entschieden.

Kessler fehlten zunächst die Worte: „Wir haben den Gegner zu Beginn der zweiten Hälfte förmlich zu den entscheidenden Toren eingeladen, weil wir uns etliche völlig unnötige Würfe genommen haben. Da auch die Deckung nicht mehr so aggressiv arbeitete, war es für Dinklage leicht, zu seinen Treffern zu kommen.“ Den Saisonstart hatte sich der neue TSH-Coach Kessler definitiv anders vorgestellt. „Wir wussten, dass es sehr schwer wird, doch dieses klare Ergebnis habe ich nicht erwartet. Das muss erst einmal aufgearbeitet werden“, erklärte der Hoykenkamper Trainer enttäuscht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.