• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VÖLKERBALL: Spaß steht beim Turnier im Vordergrund

23.08.2006

HALENHORST HALENHORST/FJ - Die Völkerballfrauen aus Rittrum haben das Völkerballturnier auf dem Sportplatz in Halenhorst gewonnen. Bei der 19. Auflage des sportlichen Wettstreits lagen sie in der Endabrechnung mit 13 Punkten vorne. Den zweiten Platz holten die Gastgeber aus Halenhorst mit zehn Punkten. Platz drei ging mit acht Punkten an die Mannschaft aus Hengstlage.

Im Vordergrund stand allerdings bei den meisten Teilnehmern nicht das nackte Ergebnis, sondern der Spaß am Sport. Die gute Laune war überall auf dem Sportplatz spürbar.

Seit 2003 wird parallel zum Völkerballturnier auch eine Beachvolleyballkonkurrenz ausgetragen. Vier Spieler pro Mannschaft standen sich gegenüber. Jedes Team musste mindestens eine Frau in den Reihen haben, erläuterte Organisator Bodo Behrens.

Den ersten Platz erreichten De Hunnewupper aus Littel mit elf Punkten. Platz zwei belegten die Großenkneter, die neun Zähler verbuchen konnten. Die Flying Hornets aus Westerburg wurden mit sechs Punkten Dritter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.