• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennisclub: Sport mit der Filzkugel findet wieder mehr Anhänger

25.02.2013

Harpstedt Der Abwärtstrend vergangener Jahre bei der Mitgliederzahl konnte beim Tennisclub Harpstedt in den zurückliegenden zwölf Monaten erst einmal gestoppt werden: Insgesamt 142 Namen stehen aktuell in den Mitgliederlisten des Vereins – 14 mehr als noch vor Jahresfrist. Diese erfreuliche Mitteilung konnte TCH-Vorsitzender Mathias Maurer am Freitagabend bei der Mitgliederhauptversammlung in der Harpstedter „Wasserburg“ machen. Zurückzuführen ist die Aufwärtsentwicklung aus Sicht des Vorsitzenden nicht zuletzt auf das Vereinsengagement im Rahmen des bundesweiten Aktionstags „Deutschland spielt Tennis“: 15 neue Aktive seien bei der letztjährigen Aktion hinzugewonnen worden, neue Trainingsgruppen wurden gebildet und in der Folge weitere Mitglieder begrüßt. „Ich hoffe, dass wir das in diesem Jahr genauso umsetzen können“, erklärte Maurer nach der Hauptversammlung mit Blick auf den auch für 2013 mit in die Veranstaltungsplanung aufgenommenen Aktionstag (zusammen mit dem Kuddel-Muddel-Turnier zur Saisoneröffnung am 27. April).

Gleichwohl bleibt die Mitgliedergewinnung ein wichtiges Thema – zumal der TCH laut Maurer wie viele Tennisvereine eine „ungünstige Altersstruktur“ habe mit vielen Mitgliedern, die in kommenden Jahren altersbedingt ausscheiden könnten. Ein Ansatz sei die Intensivierung der Jugendarbeit, wie sie etwa in der Grundschul-Tennis-AG bereits erfolgreich umgesetzt werde. Zudem werde die Idee verfolgt, auch die Eltern anzusprechen, um Tennissport als Familie zu betreiben.

In diesem Bereich könnte zukünftig auch ein Tätigkeitsfeld für einen etwaigen FSJ-ler beim TCH liegen: Die Versammlung folgte einem Antrag des Vorsitzenden, bis zur nächsten Mitgliederhauptversammlung ein Konzept zu entwickeln für die Beschäftigung einer solchen Kraft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hintergrund dabei ist auch, dass der Posten des Jugendwartes im Vereinsvorstand vakant ist und auch bei den Wahlen am Freitag nicht wieder besetzt werden konnte. „Es ist schwierig, jemanden zu finden“, konstatierte Maurer.

Einen Wechsel gab es im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden. Hier war Claudia Sanner nach zehn Jahren Vorstandstätigkeit nicht wieder angetreten und wurde mit Dankesworten, Blumen und Präsent verabschiedet. Ihre Aufgabe übernimmt Maren Drewes. „Wiederwahl“ hieß es für Schatzmeisterin Sandra Dunker; und auch der zuletzt vakante Posten des Schriftführers konnte mit Jürgen Preiwuß neu besetzt werden. „Wir freuen uns, dass wir das Vorstandsteam wieder erweitern konnten“, so Maurer.

Blumen gab es auch für die erfolgreiche Mannschaft der Damen 40, die in die Verbandsliga aufstieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.