• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Freizeit: Sportlern „etwas Neues bieten“

13.06.2016

Bookholzberg /Hoykenkamp Mit vielen Worten hielt sich Martin Wessels, einst Spieler der 1. Handball-Herrenmanschaft der TS Hoykenkamp, nicht auf. „Wir wollen einfach nur Spaß haben“, lud er die Sportlerinnen und Sportler zum Mitmachen ein. Nach mehrmonatiger ehrenamtlicher Arbeit wurde der neue Sandplatz der Turnerschaft am Sonnabend offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Im Februar hatte das Team der Helfer um Wessels, sonst Marketingbeauftragter des Vereins, seine Arbeit für das 27 mal 12 Meter große Spielfeld aufgenommen. Eine Fachfirma fuhr gut 150 Tonnen Mutterboden ab. Anschließend wurden rund 300 Tonnen Fallschutzsand eingebracht. Der feine Strandsand bleibe „immer geschmeidig“, meinte Wessels. Zwei alte Masten der Flutlichtanlage wurden gereinigt, rot lackiert und erhielten eine neue LED-Beleuchtung. Für die Fundamente der Flutlichtanlage und der Ständer fürs Volleyballnetz waren 120 Sack Estrichkies erforderlich. Die Kosten von knapp 15 000 Euro seien komplett von Sponsoren finanziert worden.

Etwa 160 Arbeitsstunden wurden ehrenamtlich geleistet, sagte Wessels. Er bedankte sich vor allem bei André Thode, Jan-Luca Linde, Daniel und Heiko Hemmelskamp, Thorsten Molde und Platzwart Klaus Flis. Die Platzpflege übernehme die 1. TSH-Herrenmannschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir können unseren Vereinsmitgliedern etwas Neues bieten“, freute sich Vorsitzender Burkhard Garmhausen. Er räumte ein, dass sich die Leichtathleten zunächst etwas schwer mit dem Sandplatz getan hätten, aber die Rundlaufbahn des Sportplatzes werde nicht beeinträchtigt. Auch Jugendturniere seien weiter möglich.

Eröffnet wurde der Sandplatz mit einem Beachvolleyball-Spiel von fünf Mitgliedern der Männer-Turnriege gegen Wiebke Stürenburg und Mareike Kisker. Anschließend spielten das 1. Handball-Frauenteam gegen die Vertretung der HSG Hude-Falkenburg und die 1. Herren gegen erfahrene Beachhandballer, darunter die Nationalspieler Stefan Timmermann (HSG Delmenhorst) und Ole Goyert (TV Neerstedt).

Ihren neuen Sandplatz erstmals bespielt haben am Sonnabend auch die Handballer der HSG Grüppenbühren-Bookholzberg. Das Spielfeld hinter der Turnhalle am Ammerweg in Bookholzberg war ursprünglich ein Tennisplatz, berichteten HSG-Vorsitzender Holger Jüchter und sein Stellvertreter Detlef Krix. Landwirte hätten die Asche abgefahren, ein Team von 25 ehrenamtlichen Helfern den Sand eingebracht. Insgesamt fielen knapp 500 Arbeitsstunden an. Gebrauchte Handballtore konnten eingebaut werden. Die Materialkosten von etwa 2500 Euro seien von Sponsoren übernommen worden. „Leider haben wir keinen Zuschuss der Gemeinde erhalten“, bedauerte Jüchter.

Auch in Bookholzberg sei es künftig möglich, Beachhandball und -volleyball zu spielen. „Wir werden das Feld auch nutzen, um unsere Trainingsmöglichkeiten zu erweitern“, erklärte Jüchter. Denn die Halle sei in den Ferien vier Wochen für die Handballer gesperrt. Das Areal sei für zehn Jahre gepachtet. Der Sandplatz soll zunächst den Vereinsmitgliedern offen stehen. Der benachbarte Tennisverein Bookholzberg sei jederzeit willkommen.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.