• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sportlich unterwegs

17.08.2016

Zu heißen Rhythmen rockte Bruno Massé bei einem Training der Judoka aus der Partnerstadt Evron und Wildeshausen im Fitness-Center Wildeshausen und brachte alle Teilnehmer kräftig zum Schwitzen.

Der Kontakt wird seit einigen Jahren von Bernd Zerhusen, Judolehrer beim Judo Team Wildeshausen, und Massé, Judotrainer aus Evron, aufrechterhalten. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, eine engere Zusammenarbeit zu pflegen. Ein Ziel wäre eine Verbindung von Ost nach West, von Montana/Bulgarien, Wildeshausen und Evron mit gemeinsamem Jugendaustausch. Daran soll nun weiter gearbeitet werden.

Im Gottesdienst in der Laurentiuskirche wurden Monika Skrotzki-Knobloch und Herbert Kroon für ihren zehnjährigen Dienst in der Diakonie Himmelsthür geehrt. Pastorin Dörte Hartung sagte in ihrer Predigt, es sei ein Ausdruck von Treue und Verlässlichkeit, viele Jahre lang für die Menschen in der Einrichtung tätig zu sein. Skrotzki-Knobloch lernte die Diakonie Himmelsthür kennen, als sie ihren Mann zur Arbeit brachte. Dann begann sie selbst als Mitarbeiterin in der Caféteria. Heute ist sie auch für die Hauswirtschaft und das Reinigen von Räumen zuständig. Kroon begann vor zehn Jahren seinen Dienst in einem Wohnhaus für Menschen mit Autismus. Heute ist er Bereichsleiter in der Tagesförderung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die stellvertretende Regionalgeschäftsführerin Magdalena Bohn ehrte die Dienstjubilare mit einer silbernen Anstecknadel der Diakonie Himmelsthür. Glückwünsche gab es von der Mitarbeitervertretung und von Barbara Nitsch und Klaus-Jürgen Janßen im Namen der Bewohner.

Schweres Gerät, eine große Staubwolke und 15 Vereinsmitglieder des Wassersportvereins Wildeshausen waren nötig, um das Außengelände des Bootshauses in kurzer Zeit wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen. Mit dem von einem Vereinsmitglied zur Verfügung gestellten Trecker mit Reinigungsbesen konnte der Bewuchs von den großen Pflasterflächen gelockert werden. Für das Zusammenfegen und Abtransportieren waren trotz der Maschinenhilfe noch viele Hände nötig, sagt Pressewartin Claudia Rohmann.

Zur Fahrt zum Schafkobenabend in der Holzhauser Heide konnte Wanderfreund Erich Picklapp vom Wanderkreis im Heimatverein Düngstrup 28 Radler begrüßen. Circa 27 Kilometer waren bis dahin zurückzulegen. Die Wegstrecke wurde von allen Teilnehmern gelobt. Gegen frühen Abend erreichten die Radler den Schafkoben in der Holzhauser Heide und stießen zu den viele Vereinsmitgliedern und Gästen dazu. Am Ende ging es mit dem Rad zurück nach Wildeshausen, circa 38 Kilometer wurden erradelt.

Kürzlich veranstaltete die Freiwilligenagentur Wildeshausen „Misch mit“, den ersten Ehrenamtsspaziergang in der Kreisstadt. Vor dem Bahnhof trafen sich 14 Bürger, um sich auf eine informative Wanderschaft rund um das Thema „Ehrenamt“ zu begeben. Besucht wurden der Bürgerbus, das MGH Mehrgenerationenhaus, das Alexanderstift, die Beratungsstelle für Geflüchtete des Diakonischen Werkes und die Service- und Kontaktstelle „miteinander“ der Diakonie Himmelsthür.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.