• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Springreiter meistern Parcours

23.08.2016

Wüsting Auch in diesem Jahr fanden im Rahmen der Landtage Nord in Wüsting auf dem Messegelände wieder drei hochkarätige Turniere im Springreiten statt.

Reiter und Zuschauer hatten zunächst allerdings mit dem Wetter zu kämpfen, denn kurz vor dem M*-Springen hatte es stark geregnet, so dass der Grasplatz recht rutschig wurde. Immerhin ließ sich danach aber auch die Sonne wieder sehen, so dass die 32 Starter in den Parcours gehen konnten. Die ersten fünf Reiter blieben alle fehlerfrei. Die beste Zeit erreichte dabei Jaqueline Bührmann vom RUFV Friesoythe, die auf ihrem Pferde Chiara 49,20 Sekunden benötigte. Auf Platz zwei ritt Torsten Tönjes vom RV Ganderkesee auf Ludwig’s Lust – das Duo war nur eine halbe Sekunde langsamer (49,87). Deutlich größeren Rückstand wiesen Hendrik van der Veer (Waldreitschule Dötlingen) und Corentin auf dem dritten Platz auf. In die Platzierungen schafften es von den Landkreisreitern außerdem noch Joshua Hirneiß vom RV Ganderkesee auf Soxx als Fünfter (60,77) sowie Heinz-Hermann Decker (RV Höven/Flotte Deern) als Zehnter. Decker ritt in 57,22 Sekunden zwar eine bessere Zeit, leistete sich allerdings vier Fehlerpunkte durch einen Abwurf.

In der Klasse M** gelang es Otto Vaske von der RG Klein Roscharden, seinen Titel zu verteidigen. Auf seinem Pferd Changzhu meisterte er den Parcours fehlerfrei in einer Zeit von 46,00 Sekunde. Platz zwei sicherte sich Greta Funke-Ligthart (RG Dangast) auf Emilia in 47,46 Sekunden. Über Platz drei freute sich Ina Tapken vom RV Ganderkesee auf Burhley (49,70). In dieser Prüfung gingen 29 Reiter an den Start.

Das schwierigste Springen – eine S*-Prüfung mit Stechen – wurde am Abend ab 21 Uhr unter Flutlicht ausgetragen. Hier konnte Greta Funke-Ligthart das Ergebnis umdrehen. Auf Tinkerbell blieb sie als einzige Reiterin im Stechen ohne Fehler und verwies Otto Vaske (Armik) auf den zweiten Platz. Ina Tapken belegte den hervorragenden zweiten Platz, Iver Börnsen vom RV Ahlhorn (Chapot) im 18 Teilnehmer starken Feld Platz sechs.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.