• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TV Neerstedt ist bei Meisterschaftsfavorit chancenlos

10.09.2018

Stade /Neerstedt Die Oberliga-Frauen des TV Neerstedt sind beim VfL Stade am Samstag mit 18:29 (7:17) unter die Räder gekommen. Dennoch nahm Neerstedts Co-Trainer Michael Kolpack seine Handballerinnen in Schutz und machte hinter die Begegnung einen Haken: „Wir müssen uns sicherlich nicht mit den Meisterschaftsanwärtern messen. Die spielerischen Ansätze waren vorhanden.“

Von Beginn an agierte der Oberliga-Neuling zu ängstlich gegen einen der Titelfavoriten. Die Deckung packte nicht energisch genug zu, und auch das Kombinationsspiel lief im Angriff ohne richtigen Druck, so dass man sich zunächst gegen die robuste Deckung der Gastgeberinnen kaum einmal durchsetzen konnte. Durch etliche Fehler im Spielaufbau und Schwächen im Abschluss kam Stade wiederholt zu einfachen Ballgewinnen und nutzte diese über die erste und zweite Welle konsequent zu schnellen Toren. So war es keine Überraschung, dass die Gastgeberinnen nach dem ersten Neerstedter Treffer von Wiebke Kieler zur einzigen Führung der Gäste nun so richtig aufdrehten und mit ihrem Tempospiel bis Mitte der ersten Hälfte auf 11:2 davonzogen.

Auch in der Folge bestimmte Stade das Spiel und beherrschte den Gegner fast nach Belieben. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte schienen sich die Gäste etwas zu fangen, denn mit drei Toren von Anne Schmidt, Lisa Rangnick und Johanna Stuffel verkürzten die Landkreislerinnen den Rückstand auf 7:14. Doch die Schlussphase gehörte dann wieder Stade, die den Vorsprung bis auf zehn Treffer ausbauen konnten.

In der Pause sprach TVN-Coach Maik Haverkamp dann die Schwächen der ersten Hälfte an, die nun abgestellt werden sollten. Das gelang im zweiten Abschnitt etwas besser, zumal Stade ab Mitte der zweiten Hälfte etwas zurücksteckte. Doch erst nach einem 10:25-Rückstand (44. Minute) lief es im Neerstedter Angriffsspiel etwas besser. Hier zeigten erneut Anne Schmidt, Wiebke Kieler und Lisa Rangnick gute Ansätze, die für die nächsten Spiele gegen andere Gegner hoffen lassen. Am Ende musste sich der TVN aber deutlich geschlagen geben.

Weitere Nachrichten:

TV Neerstedt | TVN | VfL Stade

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.