• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zustellung der NWZ verzögert sich – ePaper freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Probleme Im Druckhaus
Zustellung der NWZ verzögert sich – ePaper freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Stein träumt von EM-Medaille

07.02.2013

Wardenburg Auf nationaler Ebene hat Andreas Stein schon sehr viel erreicht. In diesem Jahr betritt der Schwimmer des Wardenburger SC nun in sportlicher Hinsicht Neuland. Denn im September plant Stein seinen Start auf den Europameisterschaften der Masters in den Niederlanden (Eindhoven).

„Dort eine Medaille zu gewinnen, das wäre ein Traum“, sagt der 28-Jährige. In mehreren Disziplinen konnte Stein im vergangenen Jahr die erforderlichen Qualifikationszeiten unterbieten, so dass er auf der Europameisterschaft gleich fünf Mal an den Start gehen könnte: über die 50, 100 und 200 Meter Brust, die 200 Meter Lagen sowie die 200 Meter Freistil. Für dieses einwöchige Event tüftelt der Schwimmer, dessen Spezialität die Brustdisziplinen sind, bereits an einem langfristigen Trainingsplan. Etwa 20 bis 30 Kilometer pro Woche legt er im Schwimmbecken zurück.

Sein großer Trainingsfleiß hat dem 28-Jährigen auch im vergangenen Jahr herausragende Erfolge eingebracht. Erst wurde er in Köln Deutscher Meister der Masters über die 200 Meter Brust, vier Monate später ließ er in Dortmund im August einen weiteren Titel über die 100 Meter Brust folgen. „Diese Erfolge haben natürlich einen hohen Stellenwert für mich“, erzählt Stein. „Wenn man für das harte Training belohnt wird, ist es ein schönes Gefühl.“

Der Schwimmsport fasziniert den gebürtigen Emsländer schon seit der Kindheit. „Gleich nach dem ersten Schwimmkurs bin ich in den Verein gegangen“, erzählt Stein. Nach dem Studium in Osnabrück stieß er vor zweieinhalb Jahren zum Wardenburger SC. Das gemeinsame Training und die Wettkämpfe mit seiner aktuellen Mannschaft bedeuten ihm ebenfalls sehr viel. Den gerade verpassten Aufstieg in die 2. Bundesliga wollen Stein und seine Mitstreiter im kommenden Jahr erneut in Angriff nehmen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.