• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Weser-Ems-Liga: Steinberg-Team neu motiviert

21.03.2015

Landkreis Vor schweren Aufgaben stehen die Handballerinnen aus dem Landkreis in der Weser-Ems-Liga an diesem Wochenende.

MTV Aurich - HSG Harpstedt/Wildeshausen (Sonnabend, 17 Uhr).

Im Hinspiel trotzte das Team von HSG-Trainer Udo Steinberg dem ambitionierten Aufsteiger beim 29:29 einen wichtigen Punkt ab, Steinberg hofft, dass seine Mannschaft durch den jüngsten Heimsieg gegen Larrelt für neue Motivation sorgt. Auf Wolter muss der HSG-Trainer für die restliche Saison verzichten, auch Alexandra von Brackel und Anna Görke werden in Aurich fehlen. Um mehr Alternativen auf der Bank zu haben, werden Julia Krieger und Annemieke Kellmann ins Team integriert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Hatten-Sandkrug - TuRa Marienhafe (Sonntag, 14.15 Uhr). In der Tabelle stehen beide Teams im Mittelfeld nach Minuspunkten gleichauf. Bereits im Hinspiel musste sich die Mannschaft von TSG-Trainer Andreas Dunkel teilweise sehr herber Attacken der Marienhafer Deckung erwehren, doch hofft der Coach diesmal, das Problem mit der gegnerischen Härte spielerisch lösen zu können.

HSG Hude/Falkenburg II - HSG Varel-Friesland (Sonntag, 15.45 Uhr). Nach dem Ausrutscher beim Tabellenletzten VfL Oldenburg IV (23:25) will die Huder Reserve nun wieder in die Erfolgsspur zurück, doch mit dem Verfolger HSG Varel-Friesland erwartet das Team von Trainerin Inge Breithaupt in Ganderkesee einen ganz harten Brocken. Das mussten die Landkreislerinnen bereits im Hinspiel feststellen, als sie knapp mit 22:23 verloren. Nun ist das Rennen um die Spitzenplätze durch den Punktverlust der Huderinnen wieder offener geworden, und sechs Spieltage vor Saisonende könnte es richtig spannend werden. Wenn die HSG-Trainerin alle Spielerinnen an Bord hat, sollte ein Erfolg möglich sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.