• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

See-Ufer wird wieder zur Benefiz-Strecke

28.03.2019

Steinkimmen Wenn sich Bürgermeisterin Alice Gerken bereits für den ersten Pressetermin, mehrere Monate vor einer anstehenden Veranstaltung, Zeit freischaufelt, ist das als einigermaßen außergewöhnlich zu bewerten. Dass die Verwaltungschefin für den 2. Spendenlauf zugunsten des Falkenburger Laurentius-Hospizes persönlich die Werbetrommel rührt, zeigt, das ihr das Thema eine Herzensangelegenheit ist.

„Es gehört in die Mitte der Gesellschaft“, findet Alice Gerken. Schließlich sei jeder unweigerlich mit dem Sterben konfrontiert. „Es ist mir eine große Freude und eine Ehre, wieder die Schirmherrschaft für den Hospiz-Spendenlauf zu übernehmen.“

Unterstützer mit Spendenbereitschaft und Tatkraft gesucht

Die Organisatoren des Hospizlaufs freuen sich über Unterstützung aller Art: Gutes tun können Interessierte nicht nur durch ihre aktive Teilnahme am Lauf, sondern auch als Förderer. Jana und Manfred Eckhoff sorgen gerne dafür, „dass Geld einen Läufer findet“ und dass Läufer ohne eigenen Sponsor einen Finanzier für ihre Laufrunden um den Falkensteinsee finden.

Jeder Läufer handelt mit seinem oder mehreren Sponsoren einen individuellen Betrag aus, den er pro geschaffter Runde erhält.

Gesucht werden auch noch Unterstützer für den Veranstaltungstag, die sich mit ihrer Tatkraft einbringen möchten – etwa beim Anreichen von Wasserflaschen oder auch beim Verteilen der bunten Rundenbänder an die Läufer.

Der Zeitplan für den Lauf am Samstag, 29. Juni, sieht wie schon bei der ersten Auflage vor zwei Jahren gestaffelte Startzeiten der Läufer vor: um 13 Uhr legen die Kinder los, um 14 Uhr die Jugendlichen und um 15 Ihr die Erwachsenen.

Anmeldungen von Einzelläufern und Gruppen werden ab sofort online entgegen genommen. Sie erhalten personalisierte Startnummern. Die Startgebühr beträgt für Kinder und Jugendliche 2 Euro und für Erwachsene 5 Euro. Weitere Informationen erteilen die Organisatoren unter Telefon   0172/6 11 60 90 oder per Mail (info@hospiz-spendenlauf.de).

Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.hospiz-spendenlauf.de

Wie schon bei der Premiere des Laufs vor zwei Jahren möchte die Bürgermeisterin am Samstag, 29. Juni, wieder selbst ihre Turnschuhe schnüren, wenn es für die erwachsenen und jugendlichen Läufer auf die 800 Meter lange Runde um den Falkensteinsee und für die Kinder auf einen eigenen 250 Meter langen Rundkurs geht.

Ins Training ist die Schirmherrin des Laufs bereits eingestiegen. Wie viele Runden sie 2017 genau geschafft hat, weiß Alice Gerken nicht mehr – 6,8 Kilometer habe sie insgesamt zurückgelegt. Sehr wohl präsent ist ihr aber noch das gute Gefühl beim Laufen: „Ich hätte nie gedacht, dass ich so lange laufen würde. Aber man wurde da durchgetragen!“

Dass dieses Gefühl diesmal mehr Läuferinnen und Läufer erleben werden als 2017, als 157 Teilnehmer stattliche 35 890 Euro für das Hospiz erliefen, hoffen auch Manfred und Jana Eckhoff aus dem Team der Organisatoren. „Wir wünschen uns vor allem, dass wir mehr Zulauf aus Schulen und Kitas bekommen“, sagt Manfred Eckhoff. „Auch Vereine können sich anmelden“, ergänzt Jana Eckhoff. „Alles, was an Rundengeld zusammenkommt, geht zu 100 Prozent ans Hospiz.“

Dort steht der Spendenzweck schon fest. „Wir wollen unsere Wohnküche vergrößern, die Gästen, Mitarbeitenden und Angehörigen als Ort der Begegnung dient“, erklärt Irene Müller, Geschäftsführerin der Hospiz-Trägergesellschaft „mission:lebenshaus“.

Dass das erlaufene Geld ganz in der Nähe bleibt, ist auch für Rik Geiger, der den Campingplatz am See zusammen mit Rieke Meiners betreibt, ein wichtiger Anreiz, sich zu engagieren. Die beiden sind nicht nur Gastgeber, sondern werden sich auch um die Verpflegung von Läufern und Gästen kümmern.

Unterstützung erhalten die Organisatoren zudem vom Ganderkeseer Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes sowie vom Rotaract Club, der Jugendorganisation der Rotarier. Letzterer übernimmt die Anmeldung am Veranstaltungstag. 

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.