• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tradition: Schützenbund peilt Fusion mit Wildeshausen an

01.03.2018

Steinloge Die Vertreter der Vereine im Schützenbund Lethe-Huntestrand stehen einer Fusion mit dem Schützenbund Wildeshausen aufgeschlossen gegenüber. Das war der Tenor der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend bei Martens in Steinloge. „Wir sind alle dafür, müssen aber noch weitere Gespräche führen, um konkrete Schritte einzuleiten“, sagte Bundesvorsitzender Günther Behrens.

Die Vereine wie Ahlhorn, Großenkneten und Sage sowie Lüerte-Holzhausen, Mitglied in beiden Schützenbünden, wollen sich nach dem Bundesfest in Steinloge unter dem Dach eines neuen Schützenbundes weiter für die Zukunft fit machen. Stefan Teutenberg, Vorsitzender des SV Steinloge, rührte die Werbetrommel für das Bundesschützenfest in Steinloge am 9. und 10. Juni. Gefeiert wird damit das 111-jährige Bestehen des Vereins – zugleich wohl eine der letzten Veranstaltungen der Steinloger Schützen.

Schon im Januar hatte die Versammlung der Mitgliedsvereine im Schützenbund Wildeshausen in Altona gezeigt, dass sie auch eine Fusion anstreben. „Letztendlich ist wichtig, dass alle Vereinen die Fusion wollen. Daran müssen wir arbeiten“, so Behrens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Hintergrund: Der Schützenbunds Lethe-Huntestrand war 1952 durch Adolf Teutenberg vom SV Steinloge als treibende Kraft mit den Schützenvereinen Ahlhorn, Bühren, Lüerte-Holzhausen, Sage und Steinloge gegründet worden. Teutenberg wurde Bundesvorsitzender. 1956 erfolgte die endgültige Abspaltung vom Wildeshauser Schützenbund.

1954 erklärte der SV Großenkneten seinen Beitritt. 1961 fanden die ersten Kreismeisterschaften in Ahlhorn statt. Am 8. Juli 1961 wurde die erste Satzung beschlossen.

Während der Versammlung standen auch Vorstandswahlen an. Neun Jahre arbeitete Martin Poppe als Zweiter Vorsitzender im Schützenbund Lethe-Huntestrand mit. Jetzt übergab er seinen Posten an Michael Mutke. Mit einem Präsentkorb bedankte sich Behrens bei Poppe für die langjährige Vorstandsarbeit. Neu in den Vorstand kam auch Jan Lessel. Er wurde zum stellvertretenden Jugendwart gewählt. Eine Wiederwahl gab es für Schriftführerin Karin Behrens und Damenleiterin Sandra Nicolaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.