• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Stenum verliert trotz Überlegenheit

30.09.2019

Stenum Trotz der klaren spielerischen Überlegenheit musste sich der VfL Stenum in der Fußball-Bezirksliga beim Heidmühler FC mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. „Die Niederlage ist echt bitter. Wir hatten mehr Ballbesitz und die klareren Chancen, trotzdem hat es nicht für einen Punkt gereicht“, sagte der enttäuschte VfL-Trainer Thomas Baake.

Dabei erwischten die Gäste einen perfekten Start in die Partie. Julian Dienstmaier platzierte einen Freistoß unhaltbar für FC-Keeper Marco Maaß direkt unter der Latte (6. Minute). „Ein echtes Traumtor“, lobte der Coach. Tom Geerken verpasste es, bereits zwei Minuten später nachzulegen. Zu überhastet suchte er den Abschluss. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieb Stenum die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber gegen die tiefstehenden Gastgeber nichts ausrichten. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs wachte Heidmühle auf und nutzte die erste richtige Chance direkt zum Ausgleich. Niklas Fasshauer stand nach einem Querpass von Dardan Jashari genau richtig und ließ VfL-Torhüter Maik Panzram keine Chance (44.). „Das war ein Schock für die Mannschaft“, meinte Baake.

Auch in der zweiten Hälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild. Stenum war in Sachen Ballbesitz zwar drückend überlegen, nutzte seine Chancen aber nicht. „Wir hatten zwei, drei richtig gute Möglichkeiten“, so der Trainer. So stand Paul Fuhrken frei vor dem Tor, traf aber nur den Torwart (70.). Auf der anderen Seite musste VfL-Keeper Panzram im direkten Duell gegen Jashari retten, als Heidmühle in der Schlussphase mutiger wurde. Während sich Stenum kaum noch richtig befreien konnte, drängten die Gastgeber auf ein Tor. So war es nur eine Frage der Zeit, bis sie die Führung erzielten. Durch seinen Treffer aus spitzem Winkel drehte Keno Siebert die Partie in der Schlussphase (87.). „Das war echt unglücklich“, resümierte Baake.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.