• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Zwischenfall bei Meppen
Sieben Verletzte nach Kampfmittelsprengung auf Bundeswehrgelände

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Ina Timmermann hängt alle ab

29.03.2018

Stenum /Bremen Seit dem Beginn der Saison 2017/2018 spielt Ina Timmerman aus Falkenburg bei den B-Juniorinnen des Bundesligisten SV Werder Bremen. Inas bisher beste Erfahrung in Bremen war das Derby gegen den Hamburger SV. „Das war ein ganz besonderes Erlebnis, weil es mein erstes Bundesligaspiel war“, sagt die 15-Jährige. Das Spiel zum Auftakt der Bundesligasaison in der Nord/Nordost-Staffel gewann die Mannschaft 1:0.

In der Tabelle belegen die B-Juniorinnen derzeit Platz zwei. „Wir möchten die Meisterschaft gewinnen, aber noch stehen vier Spiele an, die wir gewinnen wollen“, sagt Ina. Schon am Samstag, 7. April, ist der VfL Wolfsburg zu Gast. Dann treffen Tabellenerster und -zweiter aufeinander. Sollten die Bremer Fußballerinnen sich beweisen können, würden sie gegen die Gewinner der Süd/-Südwest-Staffel, sowie der West-Staffel antreten und hätten die Chance, Deutscher Meister in der höchsten deutschen Spielklasse der U19-Mannschaften zu werden.

„Das Spielen in Bremen macht viel Spaß. Die Mannschaft ist leistungsstark und das Team hält zusammen“, resümiert die 15- Jährige. Trotz Inas Erfolgen mit dem Bundesligisten, liegt ihr erstes Spielrecht nach wie vor beim VfL Stenum, wo sie mit den Jungs der B-Junioren auf dem Platz steht. Durch das Zweitspielrecht hat sie die Möglichkeit, für Stenum im Bezirk zu spielen, für Werder in der Bundesliga und für den Niedersächsischen Fußballverband (NFV) aufzulaufen sowie am DFB-Stützpunkttraining der Jungs teilzunehmen. Viermal die Woche steht sie auf dem Platz. Zwei Tage in der Woche für Bremen und zweimal für Stenum.

„Mit meinen Jungs ist das Spiel körperlicher und schneller. Ich glaube, dass ich dadurch schon sehr viel gelernt habe“, sagt Ina. Bei den B-Juniorinnen sei der Fußball sehr viel taktischer, was vermutlich auch Trainer Alexander Kluge geschuldet ist. Ihr gefallen beide Spielweisen, denn die Abwechslung mache es interessant, wie die 15-Jährige sagt. Und wie geht es weiter? Vorerst möchte Ina sich bei Werder weiterhin beweisen. „Ich glaube, für mich gibt es noch so viele Chancen mich innerhalb der Mannschaft zu entwickeln und besser zu werden“, sagt sie. Und auch zu einem Posten als Stammspielerin für die Bremer würde Ina nicht nein sagen.

Freizeit kommt bei Ina Timmermann trotz ihres vollen Terminkalenders und der vielen Trainingseinheiten allerdings nicht zu kurz. „Ich verbringe gerne Zeit mit meinen Freundinnen oder spiele Klavier – das krieg’ ich unter“, sagt die 15-Jährige.

Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.