• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksliga: Stenum dreht in zweiter Halbzeit auf

02.05.2017

Stenum In der Fußball-Bezirksliga der Männer tat sich der VfL Stenum am Sonntag gegen den Tabellenvorletzten BV Bockhorn nur eine Halbzeit lang schwer. Nach einer torlosen ersten Hälfte drehte der VfL im zweiten Abschnitt auf und siegte mit 4:0.

Stenum, das in der ersten Halbzeit vertretungsweise von Werner Bruns statt von Trainer Thomas Baake betreut wurde, begann forsch und drückte aufs Tempo. Folgerichtig verbuchten die Gastgeber auch die erste gute Möglichkeit, doch Rouven Heidemanns Volleyschuss landete aus kurzer Distanz knapp über dem Gehäuse von Gäste-Keeper Steffen Lühr (10. Minute). Bockhorn zeigte sich aber keinesfalls eingeschüchtert und kam seinerseits zu Chancen. Melvin Siwczak setzte einen Kopfball knapp links neben das Tor (13.). Und auch Wilko Eggers nutzte die sich bietende Gelegenheit nicht und schoss freistehend VfL-Torwart Maik Panzram an (16.), der den etatmäßigen Schlussmann Niklas Kuschkowitz sehr gut vertrat.

Mit zunehmender Dauer verflachte die Partie, die Stenumer konnten das Anfangstempo nicht halten. So ging es nach einer mäßigen Gesamtvorstellung mit einem torlosen Remis in die Kabinen. „Wir sind immer heiß auf Tore. Es fehlte allerdings die nötige Körperspannung“, monierte der pünktlich zum Ende der ersten Hälfte eingetroffene Baake. „Die Jungs haben sich meine Worte in der Halbzeitpause gut zu Herzen genommen. Wir mussten den Ball laufen lassen, um den Gegner müde zu spielen. Das hat mit einigen schönen Toren dann ja auch geklappt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel zeigten sich die Gastgeber deutlich angriffslustiger, und es vergingen nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff bis zur Stenumer Führung. Bastian Morche netzte nach feinem Zuspiel mit einem flachen Linksschuss zum 1:0 ein (55.). Das Tor war die Initialzündung für den weiteren Verlauf, in dem Stenum immer besser wurde und sich die Führung zunehmend verdiente. Doch es dauerte eine weitere Viertelstunde, ehe der für Rouven Heidemann nur eine Minute zuvor eingewechselte Matthias Gaster den Ball mit rechts zum 2:0 unter die Latte knallte (70.).

Lukas Schwieters machte allen Zweifeln dann ein Ende und vollendete nach feiner Einzelleistung allein vorm Tor zum 3:0 (79.). Morche setzte mit seinem Abstauber zum 4:0 (87.) den Schlusspunkt unter die Partie, in der die Gäste nur in der ersten Halbzeit mithalten konnten. Selbst der Schiedsrichter hatte ein Einsehen und pfiff überpünktlich bereits 35 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.