• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Aufsteiger setzt nächstes Ausrufezeichen

27.08.2019

Stenum So kann es für die A-Junioren des VfL Stenum in der Landesliga gerne weitergehen. Der Aufsteiger gewann am Samstag auch sein zweites Saisonspiel gegen die JSG Obergrafschaft mit 4:0 (3:0) und nistet sich damit in der Tabelle hinter Kickers Emden vorerst auf dem zweiten Platz ein. Auch die B-Junioren des VfL waren dicht dran am perfekten Saisonstart, kassierten aber im Auswärtsspiel beim 1. FCR Bramsche eine extrem unglückliche 1:2-Niederlage.

A-Jugend, Landesliga: VfL Stenum - JSG Obergrafschaft 4:0 (3:0). Das Ergebnis sorgte verständlicherweise für sehr zufriedene Gesichter im Stenumer Lager. „Die Jungs haben sich im Vergleich zum Auftaktspiel noch einmal gesteigert und sind sehr diszipliniert aufgetreten. Damit haben sie den nächsten Schritt gemacht“, resümierte VfL-Trainer Tim Müller. Gleichermaßen trat er aber auch auf die Euphoriebremse: „Es wird auch Tage geben, da wird die Mannschaft Rückschläge erleben. Die Saison ist noch sehr lang, es waren gerade erst zwei Spiele. Aber in diesen haben die Gegner schon gesehen, dass wir etwas können.“

Das dürfte auch die JSG Obergrafschaft, ein Zusammenschluss der Vereine SV Bad Bentheim und FC Schüttorf, in Stenum erfahren haben. Der Sieg der Platzherren war am Ende auch in der Höhe verdient. Von Anfang an beherrschten die Stenumer ihren Gegner. „Die Jungs haben sehr gut nach hinten gearbeitet, sind früh draufgegangen und haben so den Gegner gut vom eigenen Tor weggehalten“, sagte Müller. So kamen die Gäste kaum einmal zu einer richtig guten Chance. „Bis auf ein paar Standards haben wir eigentlich nicht viel zugelassen“, meinte der VfL-Trainer.

Mit der Offensivleistung zeigte sich Müller, der unter der Woche noch einmal intensiv an den eigenen Spielzügen gearbeitet hatte, ebenfalls zufrieden. Bereits in der sechsten Spielminute brachte Marcel Marquardt nach einem schön vorgetragenen Angriff die Gastgeber in Führung. Auch das 2:0 (29. Minute) erzielte Marquardt nach Vorarbeit von Felix Oetjen. Ebenfalls noch vor der Halbzeitpause trug sich Oetjen dann noch selbst in die Torschützenliste ein und erzielte das 3:0 (43.). Für den 4:0-Endstand sorgte Sascha Leichsenring (66.). Sein Schuss aus 25 Metern prallte vom Pfosten direkt zurück – mit dem zweiten Versuch versenkte der Stenumer die Kugel dann sicher im Tor.

Bereits am Mittwoch (19.30 Uhr) steht für die Stenumer das Zweitrundenspiel im Bezirkspokal bei der JSG Wardenburg an, ehe es in der Landesliga am Samstag auswärts bei GW Brockdorf weitergeht. „Es wird mit jedem Sieg nicht einfacher für uns. Die Gegner werden sich auf uns einstellen“, glaubt Müller.

B-Jugend, Landesliga: 1. FCR Bramsche - VfL Stenum 2:1 (1:0). Viel Pech hatten die Stenumer B-Junioren in Bramsche. Beide Gegentore fielen jeweils in der Nachspielzeit der beiden Halbzeiten. „Das war eine unglückliche Auswärtsniederlage, zumindest ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, fand Malte Tönjes, der zusammen mit Maurice Kulawiak das Trainergespann beim VfL bildet. Bereits in den ersten 20 Minuten hatten die Gäste mehrere gute Torchancen, die sie nicht nutzten. Stattdessen erzielte auf der anderen Seite Arlind Smakolli unmittelbar vor dem Pausenpfiff per Strafstoß das 1:0 für die Heimmannschaft (40.+1).

„Nach der Pause haben wir offensiver agiert und den Gegner an die Wand gespielt“, berichtete Tönjes. Völlig verdient sorgte Marek Seling für den Ausgleich (53.). „Danach haben wir es verpasst, nachzulegen“, so Tönjes. Und so kam es, wie es kommen musste: In der dritten Minute der Nachspielzeit nutzte die eingewechselte Eva Holtmeyer eine Unaufmerksamkeit in der VfL-Abwehr zum schmeichelhaften Siegtreffer für Bramsche. „Wir haben absolut unnötig drei Punkte, verschenkt – aber das ist eben Landesliga. Spielerisch war die Leistung in Ordnung“, fasste Tönjes zusammen. Für sein Team geht es bereits am Mittwoch, 28. August (19 Uhr), im Bezirkspokal beim TuS Eversten weiter.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.