• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Zwischen Bezirksliga und Bundesliga

06.09.2017

Stenum Ihr persönlicher Start in die noch junge Fußballsaison hätte für Ina Timmermann kaum erfolgreicher verlaufen können. Die 15-Jährige aus Falkenburg verbuchte in ihren ersten drei Punktspielen drei Siege. Zwei Mal jubelte sie mit den B-Junioren des VfL Stenum in der Bezirksliga. Als die Stenumer Jungs am vergangenen Wochenende allerdings ihre erste Niederlage kassierten, war Ina nicht dabei – sondern stand für ihre zweite Mannschaft auf dem Platz. Mit den B-Juniorinnen des SV Werder Bremen feierte sie zum Auftakt der Bundesligasaison in der Nord/Nordost-Staffel einen 1:0-Erfolg beim Hamburger SV.

Möglich ist dies durch ein Zweitspielrecht, so dass die Falkenburgerin sowohl für ihren Heimatverein mit den Jungs als auch neuerdings für die Werder-Mädchen in der höchsten deutschen Spielklasse auflaufen darf. „Es passt alles, ich bin sehr gut in Bremen aufgenommen worden und verstehe mich mit meinen neuen Mitspielerinnen und den Trainern sehr gut“, erzählt die Fußballerin.

Dabei war zunächst eigentlich ein Wechsel zum SV Meppen angedacht. „Werder wollte sie aber gerne bei den B-Mädchen in der Bundesliga haben“, berichtet Inas Vater Heiko Timmermann. Einen Wechsel an die Weser hatte man im Hause Timmermann zunächst jedoch abgelehnt, da Ina weiterhin in der Auswahl des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) spielen wollte. „Werder hat ihr dann das Zweitspielrecht angeboten, was Ina gerne angenommen hat. So hat sie jetzt die Möglichkeit, für Stenum im Bezirk zu spielen, für Werder in der Bundesliga und auch für den NFV aufzulaufen sowie am DFB-Stützpunkttraining der Jungs teilzunehmen“, so Heiko Timmermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das alles in der Vorbereitung unter einen Hut zu bringen, war nicht so einfach. Jetzt spiele es sich aber langsam ein. Zwei Trainingstage pro Woche bei Werder (hierfür wird sie extra von einem Kleinbus des Bundesligisten abgeholt und wieder nach Hause gebracht), zwei weitere Einheiten vor der Haustür in Stenum, dazu noch die Punktspiele – und trotzdem leiden weder Schule noch Freundschaften unter der sportlichen Leidenschaft der 15-Jährigen. Sie habe sogar noch genügend Zeit, um sich der Musik zu widmen, denn donnerstags steht Klavierunterricht auf dem Programm. „Die Musik ist ein schöner Ausgleich zum Sport“, sagt die Schülerin.

Von ihrem Engagement in Bremen verspricht sie sich vor allem eine weitere sportliche Entwicklung. Ein konkretes Saisonziel mit den Bundesliga-Mädchen, die in der vergangenen Saison Platz drei belegt hatten, gebe es noch nicht. „Wir wollen erst einmal gut in die Saison finden“, sagt Ina, die beim Auftaktsieg in Hamburg zunächst als Innenverteidigerin und später auf der Sechserposition die komplette Spielzeit von 80 Minuten im Einsatz war. Stammspielerin auf Anhieb? „Das weiß ich noch nicht“, lacht die Fußballerin, „am ersten Spieltag haben bei uns auch noch einige Mädchen erkältungsbedingt gefehlt.“ Sie hofft aber, auch in den nächsten Partien so viele Spielanteile wie möglich zu bekommen.

Zukünftig soll es so sein, dass Ina – selbst bekennender Werder-Fan – wechselweise bei Stenum und bei Bremen aufläuft. Die beiden Trainer Maurice Kulawiak (VfL) und Alexander Kluge (Werder) sprechen sich regelmäßig ab, wann Ina wo spielt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.