• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Futsal: Mit nur einem Gegentor zum Bezirksmeistertitel

11.02.2020

Stenum Die A-Juniorenfußballer des VfL Stenum haben ihren Siegeszug unter dem Hallendach am Wochenende fortgesetzt. Als ungeschlagener Bezirksmeister qualifizierten sich die Stenumer souverän für die Futsal-Landesmeisterschaft. Auf niedersächsischer Ebene waren Stenums B-Junioren bereits im Einsatz, traten allerdings ohne Erfolgserlebnis die Heimreise an.

A-Junioren

Es war schon beeindruckend, mit welcher Leichtigkeit die Stenumer die Bezirksmeisterschaft in Lutten (Kreis Vechta) dominierten. Sechs Mannschaften traten im Modus „Jeder gegen Jeden“ an, der Landesligist um Trainer Tim Müller sicherte sich dabei die Optimalausbeute von 15 Punkten und kassierte in seinen fünf Begegnungen gerade einmal ein Gegentor. Dieses fing sich der VfL-Nachwuchs direkt im ersten Spiel gegen die JSG Großefehn, welches dennoch mit einem klaren 4:1 für Stenum endete. Danach gewannen die Stenumer noch gegen VfL Oythe (3:0), JSG Emstek/Höltinghausen (3:0), JSG Westerhausen/Neuenkirchen/Buer (5:0) und TuS Eversten (5:0). In dieser Verfassung dürften die Stenumer auch bei der Landesmeisterschaft in Salzgitter am kommenden Sonntag, 16. Februar, eine gute Rolle spielen. Dort treten außerdem VfV Borussia Hildesheim II, VSK Osterholz/Scharmbeck, SV Drochtersen/Assel, TuS Eversten, MTV Wolfenbüttel, VfL Germania Ochtersum und JFG Weser-Schwülme an.

B-Junioren

Bei der Landesmeisterschaft war für Stenums B-Junioren Endstation. „Das war nicht unser Tag. Wir konnten nicht an unsere Leistungen von den Kreis- und Bezirksmeisterschaften anknüpfen“, meinten die Trainer Maurice Kulawiak und Malte Tönjes. In Salzgitter bestimmte die Reihenfolge in der Tabelle ab der zweiten Spielrunde die jeweiligen Paarungen. Gleich im ersten Spiel gegen die JSG Schöningen/Königslutter kassierte der VfL ein 1:2 – erst kurz vor Schluss traf Leon Ermandraut. Es folgte ein 1:1 gegen FC Eintracht Cuxhaven, VfL-Torschütze war Oscar Oetjen. Die letzten beiden Partien gegen JFV Leer (0:1) und VfL Bückeburg (0:3) gingen jeweils verloren. „Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Nun aber richten wir unseren Fokus auf die Rückrunde in der Landesliga“, resümierten die VfL-Trainer.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.