• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Futsal: So zitterte sich Stenum zum Vizetitel

18.02.2020

Stenum Die A-Juniorenfußballer des VfL Stenum haben erfolgreich bei der Futsal-Landesmeisterschaft in Gifhorn abgeschnitten: Wie im Vorjahr belegten die Stenumer den zweiten Platz und qualifizierten sich somit erneut für die norddeutsche Meisterschaft.

Nach welchem Modus wurde gespielt?

Acht Mannschaften – jeweils zwei aus jedem Bezirk – hatten sich für die Futsal-Landesmeisterschaft der A-Junioren qualifiziert. Diese traten in Gifhorn im „Hammes-Modell“ an. Hierbei handelt es sich um ein Turniersystem, das für sinnvolle Leistungsvergleiche sorgen soll. Die Regeln: Die vier Begegnungen der ersten Spielrunde werden ausgelost. Anschließend wird eine Tabelle erstellt, und es spielen jeweils die Tabellennachbarn gegeneinander. Nach jeder Runde wird ein Klassement ermittelt, und die Paarungen ergeben sich aus den Platzierungen. In Gifhorn wurden vier Runden gespielt.

Welches Personal stand dem VfL zur Verfügung?

Während die Stenumer bei der Kreismeisterschaft noch zwei Teams ins Rennen geschickt hatten, musste sich VfL-Trainer Tim Müller für die weiterführenden Turniere auf Bezirks- und nun Landesebene für zwölf Akteure entscheiden. „Die Spieler, die schon die Kreismeisterschaft gewonnen hatten, waren da gesetzt. Die anderen wurden nach bestimmten Kriterien nominiert – auch abhängig davon, ob es irgendwelche Absagen gab“, erklärte Müller.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie verliefen die Stenumer Spiele?

Der VfL-Nachwuchs fand gut ins Turnier, bezwang zum Auftakt die JFG Weser-Schwülme durch Tore von Marcel Marquardt, Ole Stolle und Malcom-Tarik Jumpertz mit 3:1. Auch das zweite Spiel gegen VfR Germania Ochtersum wurde gewonnen – 4:1 (Tore: Felix Oetjen, Nicolas Jeworowski, Bjarne Brokate, Jumpertz). „Das war unser bestes Spiel im gesamten Turnier", fand Müller, zumal das Ergebnis für die Endabrechnung im Hinblick auf das Torverhältnis noch einmal besonders wichtig werden sollte.

Gegen den späteren Landesmeister VfV Borussia Hildesheim gab es mit 0:1 die einzige Niederlage. Wir haben nach dem 0:1 aufgemacht, Hildesheim hat aber clever verteidigt“, so der VfL-Trainer. Vor dem abschließenden Spiel gegen TuS Eversten stand Stenum noch einmal gehörig unter Druck – ein Sieg mit zwei Toren Differenz musste her, um Ochtersum wieder zu überholen. „Das ist uns zum Glück gelungen“, freute sich Müller über den 3:1-Sieg seiner Truppe nach Toren von Brokate, Crispin Mintert und Nils Meinken. Dank des Torverhältnisses lag Stenum (9 Punkte/10:4 Tore) nun wieder vor dem punktgleichen Rivalen aus Ochtersum (9/10:5)

Was sagt der Trainer zur Veranstaltung?

Sportlich war Tim Müller natürlich sehr zufrieden. „Wir haben unser Ziel erreicht.“ Kritik äußerte er derweil hinsichtlich der Organisation: „Die Halle war für Futsal gar nicht geeignet. Es gab keine vernünftige Wechselzone, und die Zeitnehmer konnten von ihrem Platz die Auslinie gar nicht sehen. Für eine Verbandsmeisterschaft war das nicht angemessen.“

Wie geht es für die Mannschaft nun weiter?

VfV Borussia Hildesheim II und der VfL Stenum sind die beiden niedersächsischen Vertreter, die am Sonntag, 1. März, in Norderstedt an der norddeutschen Futsalmeisterschaft der A-Junioren teilnehmen. Dort hatten die Stenumer im vergangenen Jahr den fünften Platz belegt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.