• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Heimserie der Stenumer B-Jugend reißt

26.11.2019

Stenum Die A-Jugend-Fußballer des VfL Stenum mischen weiterhin in der Landesliga-Spitzengruppe mit. Beim Schlusslicht feierte der hiesige Landkreis-Vertreter einen ungefährdeten Erfolg. Die Stenumer B-Junioren erwischten hingegen ein gebrauchtes Wochenende.

A-Junioren: BW Hollage – VfL Stenum 0:5 (0:2). Ohne große Mühe haben sich die Stenumer beim Tabellenletzten aus Hollage durchgesetzt. Mit nunmehr 25 Punkten weilt die Mannschaft von Trainer Tim Müller weiterhin auf dem dritten Platz, nur einen Zähler hinter dem Tabellenführer SC Melle 03, der allerdings bereits zwei Partien mehr absolviert hat.

Von Beginn an dominierte der VfL das Geschehen und übte sehr früh Druck auf die Gastgeber aus. Ein Doppelpack von Malcolm Jumpertz brachte Stenum schon im ersten Durchgang auf die Siegerstraße (13./23.). „Wir wollten frühe Tore erzwingen und Hollage nicht in die Begegnung kommen lassen. Wenn man in Führung geht, spielt es sich bekanntlich deutlich angenehmer“, erklärte VfL-Coach Müller und führte aus: „Beim 1:1 in Brake lagen wir durch einen Standard zurück und sind permanent angerannt. Das war enorm kräfteraubend. Aber dieses Mal haben wir unsere Marschroute komplett durchgezogen.“ Denn auch in der zweiten Halbzeit ließen die Stenumer keine Zweifel aufkommen.

Zwar brachte Hollage kurz nach dem Seitenwechsel einen zweiten Stürmer, für Torgefahr sorgten jedoch die Gäste. Einen langen Abschlag von VfL-Torhüter Marcel Rüdebusch verwertete der eingewechselte Desmond Kwame Ampofo zum 3:0 (48.). In der 74. Minute markierte der Offensivmann sogar seinen zweiten Treffer. „Desmond ist erst kurz vor dem Ende der Vorbereitung zu uns gestoßen. Er musste erst einmal daran gewöhnen, was wir von ihm verlangen. Mittlerweile nutzt er vor allem seine hohe Geschwindigkeit sehr gut aus“, lobte Müller. In der Schlussphase bejubelte der Übungsleiter indes noch das 5:0 durch Marcel Marquardt per Handelfmeter (81.). „Es war ein Pflichtsieg. Die Jungs haben es gut gemacht und sind konsequent auf weitere Tore gegangen“, resümierte Müller.

B-Junioren: VfL Stenum – SV Hage 1:2 (1:1). Es war ein Tag zum Vergessen für die Stenumer. Das Team des Trainerduos Maurice Kulawiak/Malte Tönjes musste im sechsten Heimspiel die ersten Punktverluste hinnehmen. Dennoch rangiert der VfL mit 18 Zählern weiterhin auf dem fünften Platz.

Schon vor dem Spielbeginn tat sich ein erstes Problem auf. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, musste sich Kulawiak um Ersatz kümmern. Der Stenumer Referee Per-Ole Wendtland, der zumeist in der Kreisliga der Herren im Einsatz ist, sprang kurzfristig ein und pfiff die Partie mit 30 Minuten Verspätung an.

Davon ließen sich beide Mannschaften jedoch nicht beeindrucken. Bennet Kruse brachte den VfL bereits nach drei Minuten in Front, ehe Janek Harms nur wenig später per Freistoß egalisierte (8.). Weitere Chancen ließen die Stenumer ungenutzt. Die beste Gelegenheit der ersten Halbzeit vergab Finn Borchers, der freistehend zu überhastet abschloss. „Wir hatten mehrere solcher Szenen. Wir haben unsere Geschwindigkeitsvorteile nicht ausgenutzt“, haderte VfL-Coach Tönjes.

Die Laune des Übungsleiters verbesserte sich im zweiten Abschnitt nicht – im Gegenteil. „Wir haben uns dem Gegner angepasst. Es waren viele lange Bälle dabei. Wir haben einfach aufgehört, Fußball zu spielen“, monierte Tönjes. Zu allem Überfluss gelang den Gästen durch Aaron Hinrichs sogar das Führungstor (62.). Daraufhin warfen die Stenumer zwar noch einmal alles nach vorne. Doch zweimal kratzte Hage den Ball im letzten Moment von der Linie. „Es war eine Mischung aus Pech und Unvermögen. Unsere wenigen Fehler werden in der Landesliga halt eiskalt bestraft“, stellte Tönjes abschließend fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.