• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL schwimmt auf Erfolgswelle

10.09.2019

Stenum Der Lauf geht weiter: Die A-Junioren des VfL Stenum sind auch in der Fußball-Landesliga weiterhin nicht zu stoppen. In einem Kraftakt bezwang der Aufsteiger auch den SV Vorwärts Nordhorn. Derweil unterlagen die B-Jugendkicker des VfL beim Spitzenreiter.

A-Junioren, Landesliga: VfL Stenum - SV Vorwärts Nordhorn 4:3 (2:2). Die Stenumer bleiben weiter makellos. Auch ein zweimaliger Rückstand brachte die Elf von Trainer Tim Müller nicht aus der Bahn. Am Ende feierte der VfL den vierten Sieg im vierten Spiel und die Tabellenführung – mit nunmehr drei Punkten Vorsprung auf den Zweiten Kickers Emden.

Aber der Reihe nach: Bereits in der Anfangsphase zeichnete sich ein Torreigen ab. Der Stenumer Führungstreffer durch Ole Stolle (4. Minute) nagte nicht lange an den Gästen. Ein Eigentor von Nicolas Jeworowski brachte Nordhorn zurück (6.), ehe Sebastian Dues die Partie sogar komplett kippte (13.).

Anschließend betrieben beide Teams einen Chancenwucher. Während Nordhorn vor allem nach Standards gefährlich wurde, scheiterten die Stenumer Angreifer an SV-Keeper Nico Landwehr, an einem Abwehrbein oder an sich selbst. Erst unmittelbar vor dem Seitenwechsel erzielte Stolle den Ausgleich (43.).

„Das 2:2 war sinnbildlich. Nordhorn hat mit der letzten Kette sehr hoch geschoben, so dass unsere Offensivleute an der Abseitskante lauerten. In der Szene ist Ole durchgebrochen“, erklärte Müller.

Im zweiten Abschnitt sah der Trainer zunächst, wie sein Team durch Daniel Wilhelm erneut in Rückstand geriet (61.). Doch Stenum steckte nicht auf. Marcel Marquardt markierte nur eine Minute später das 3:3. Und es kam noch besser für den VfL: Sascha Leichsenring erlief ein Zuspiel in die Tiefe und legte quer auf Malcolm-Tarik Jumpertz, der zum entscheidenden 4:3 einschob (74.).

„Es war ein sehr intensives Spiel. Aber durch die Erfolgserlebnisse der letzten Wochen haben die Jungs das Selbstvertrauen, auch solche Partien zu gewinnen“, erklärte VfL-Coach Müller und bekräftigte: „Den Grundstein haben wir im Training gelegt. Wir können körperlich und personell zu jeder Zeit nachlegen.“

Zugleich tritt der Übungsleiter trotz der Tabellenführung auf die Euphoriebremse: „Wir haben jetzt vier von 26 Spielen gewonnen. Das wird nicht reichen. Jede Mannschaft wird während der Saison auch mal eine Delle bekommen.“

B-Junioren, Landesliga: JSG Teglingen/Meppen/Schwefingen - VfL Stenum 2:0 (0:0). Im vierten Spiel kassierte der Aufsteiger aus Stenum die zweite Niederlage. Beide Pleiten kamen indes gegen die beiden verlustpunktfrei gestarteten Mannschaften aus Bramsche und Teglingen zustande.

Vor allem in der torlosen ersten Hälfte waren Torraumszenen Mangelware. Stenum hielt die Spielgemeinschaft aus dem Leistungszentrum Emsland über weite Strecken vom eigenen Tor fern. Stattdessen vergab die Elf vom Trainer-Duo Maurice Kulawiak/Malte Tönjes durch Leon Ermandraut vor der Pause und Noah Gaden nach dem Seitenwechsel beste Chancen. Schließlich durchbohrte Baran Serian in der 55. Minute das Stenumer Brett. Die Gäste fanden darauf wiederum keine Antwort mehr. Für die Entscheidung sorgte Felix Neumann per Abstauber (77.).

„Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, ärgerte sich Kulawiak und ergänzte: „Beide Mannschaften haben sich neutralisiert. Es war klar: Wer das erste Tor schießt, entscheidet das Spiel.“ Dennoch attestierte der Coach seinem Team eine „ansprechende Leistung“: „Der Gegner hatte zehn Spieler vom Regionalligisten SV Meppen dabei. Wir haben sehr gut mitgehalten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.