• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: Stenum macht Schritt in Richtung Aufstieg

16.05.2012

LANDKREIS In der Fußball-Kreisliga der Frauen stand an diesem Wochenende der 16. Spieltag an. Spitzenreiter VfL Stenum bekam gegen Jahn Delmenhorst II einen Sieg zugesprochen, da der Gegner kein Team stellte.

SV AhlhornBSV Benthullen 6:0. Ihre tolle Form der vergangenen Wochen bestätigte die ASV-Elf mit einem weiteren Zu-Null-Sieg. Bereits nach 29 Minuten stand es dank Tebben, Free und zweimal Tabke 4:0 für die Gastgeberinnen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Ahlhorn dominierte, die Gäste kamen überhaupt nicht mehr zur Entfaltung. Free und Vuong erzielten die weiteren Treffer für das ASV-Team. Das Ahlhorner Trainerduo Spielberger/Knölker war mit seinem Team „sehr zufrieden.“

Tore: 1:0 Tebben (13.); 2:0 Tabke (15.); 3:0 Tabke (22.); 4:0 Free (29.); 5:0 Free (62.); 6:0 Vuong (86.).

TSV GanderkeseeSF Wüsting-Altmoorhausen II 1:13. Trotz der deutlichen Pausenführung für die Gäste (0:5), waren die Spielerinnen des TSV im ersten Durchgang nicht chancenlos. Durch individuelle Fehler in der Hintermannschaft kassierte der TSV jedoch die vermeidbaren Gegentore. Im zweiten Abschnitt spielten die Gäste aber wie aus einem Guss, so dass die Ganderkeseerinnen nicht mehr aus der eigenen Hälfte kamen. Weitere Gegentreffer waren die logische Konsequenz. Marisa Leiner sorgte lediglich für Ergebniskosmetik. TSV-Trainer Gregor Neumann resümierte, „dass meine Mannschaft noch viel lernen muss. Wir werden uns aber durch solche Ergebnisse nicht den Spaß am Fußball nehmen lassen.“

FC HuntlosenTV Falkenburg 0:5. Einen überraschenden, aber verdienten Ausgang fand diese Partie. Das TVF-Team war personell dezimiert, es begann mit zehn Spielerinnen. Dennoch kam es dank Melanie Witte, die nach schönem Zuspiel von Andrea Bolte traf, zur Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang lief das TVF-Team dann vollzählig auf und dominierte von diesem Moment an das Spiel. Joana Müller und Anja Schröder sorgten frühzeitig für die Entscheidung, Witte und Schröder schraubten das Ergebnis am Ende noch in die Höhe. TVF-Spielführerin Alke Hegeler sah „einen verdienten Erfolg, der aber sicher etwas zu hoch ausgefallen ist.“

Tore: 0:1 Witte; 0:2 Müller; 0:3 Schröder; 0:4 Witte; 0:5 Müller.

Jahn Delmenhorst II – VfL Stenum 0:5. Die Delmenhorster Regionalliga-Reserve war nicht in der Lage, eine Mannschaft zu stellen. Somit wird die Partie mit drei Punkten und 5:0 Toren für den VfL Stenum gewertet. Den Gästen fehlen somit noch vier Punkte aus den verbliebenen drei Spielen, um die Meisterschaft und den damit verbundenem Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen.

Außerdem: VfL WildeshausenSF Littel 3:4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.