• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksliga: Stenum spielt Brake an den Rand der Verzweiflung

10.04.2017

Stenum Jubel, Trubel, Heiterkeit: Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Stenum haben am Sonntagnachmittag mit 4:0 (3:0) gegen den Tabellenzweiten vom SV Brake gewonnen.

„Das Ergebnis spricht Bände“, sagte VfL-Trainer Thomas Baake nach der fulminanten Partie. „Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen – sie hat es geschafft, dass sich der Gegner nicht entfalten konnte.“

Doch der Reihe nach. Nachdem Lennart Höpker in der vierten Minute deutlich verzog, landete bereits die zweite Stenumer Chance im Kasten. Nach einem Einwurf gelangte der Ball über Umwege zu Julian Dienstmaier – der Torwart hielt seinen Schuss noch, doch der Ball rollte zum 1:0 (7. Minute) über die Linie. „Das hat uns super in die Karten gespielt“, sagte Baake. „Trotzdem waren die Jungs gierig auf das nächste Tor und haben sehr aggressiv weitergespielt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und auch das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten: Nach einer zu flachen Ecke der Braker köpfte Kevin Gerlach den Ball raus. Anschließend schickte Bastian Morche Höpker mit einem schönen Pass nach vorne. Der Stenumer umspielte SV-Torwart Patrick Lahrmann und netzte ein (17.). Baake: „Das war eine super Kombination.“

Nur fünf Minuten später gelang der dritte Streich: Nach einem Foul an Marc-André Klahr klärte Lahrmann den Freistoß. Doch Morche erkämpfte sich den zweiten Ball und schlug ihn hoch in die Mitte. Diesmal reagierte der Torwart falsch, kam nicht raus, und Waldemar Kelm verwertete zum 3:0.

„Die Braker haben sich dann gegenseitig aus dem Spiel genommen – auch das ist uns zugute gekommen“, sagte der VfL-Trainer. Die anschließende Kabinenansprache des Braker Trainers Gerold Steindor sei bis auf den Platz zu hören gewesen.

Hellwach starteten die Stenumer in die zweite Hälfte. Zwar kombinierten die Braker nun etwas öfter, doch vor allem in eigener Hälfte.

Schließlich musste ein kurioser Standard in der 62. Minute zum 4:0 herhalten: Bei einer VfL-Ecke gab der Schiedsrichter dem VfL-Kapitän Klahr die Anweisung, Kinder hinter dem eigenen Tor wegzuschicken. Klahr rannte über den Platz und lief wieder zurück. „,Pass auf, jetzt köpft er noch ein‘, habe hinter der Bank ein Zuschauer geraunt“, sagte Baake. Und tatsächlich: Weil niemand ihn auf dem Schirm hatte, köpfte Klahr die Ecke von Dienstmaier aus fünf Metern Entfernung ein.

„Da hatten wir Brake am Rande der Verzweiflung“, sagte Baake. Danach verwaltete Stenum das Ergebnis. „Alle Mannschaftsteile waren super heute. Die Qualität ist vorhanden und wir haben einen Plan auf dem Platz“, lobte er. Und auch die Zuschauer hätten zu der positiven Stimmung beigetragen: „Es war eine tolle Atmosphäre.“

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.