• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL Stenum bereit für Kunstrasenplatz

25.02.2019

Stenum Sportlich gab es für den VfL Stenum 2018 einige Erfolge. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Hotel Backenköhler deutlich. Doch der Verein blickt auch nach vorne: Wenn alles gut läuft, soll im April mit der Umwandlung des Echtrasenplatzes in einen Kunstrasenplatz begonnen werden.

Doch noch sind nicht alle beantragten Fördermittel für den Fußballplatz auch zugesagt, wie Dr. Ingo Scholz, 1. Vorsitzender des Vereins, betonte. Rund 800 000 Euro soll der Kunstrasenplatz kosten, Fördermittel in Höhe von 540 000 Euro gelten als sicher. Offen ist derweil noch, wie hoch die Beteiligung des Landessportbundes ausfällt – und davon hängt ab, wie hoch die Eigenbeteiligung des Vereins sein wird. 160 000 Euro seien dies mindestens, mit bis zu 210 000 Euro rechne man. Damit die Vereinsleitung auf alle Eventualitäten vorbereitet ist, wurde sie von der Versammlung dazu berechtigt, ein Bankdarlehen aufzunehmen. Die entsprechenden Weichen hatte der Vorstand schon gestellt: Gespräche mit der Bank wurden geführt und auch die Gemeinde Ganderkesee ist bereit, eine Bürgschaft zu übernehmen.

Glatter Hallenboden

Probleme bereite dem Verein derweil die Turnhalle Altengraben: Die Grundreinigung und neue Versiegelung des Bodenbelags sei nicht wie gewünscht verlaufen. Trotz Nachbesserungen durch die Fachfirma „gleicht der Boden eher einer Schlittschuhlaufbahn“, so Ingo Scholz. Man hoffe aber, das Problem bald beheben zu können.

Der VfL Stenum ist einer der fünf größten Sportvereine in der Region Oldenburg-Land und zählt rund 1650 Mitglieder. 640 davon gehören zur Fußballsparte des Vereins. Obgleich natürlich nicht alle Vereinsmitglieder bei der Jahreshauptversammlung anwesend waren, sprach die beschlussfähige Versammlung der Vereinsleitung nicht nur in puncto Bankdarlehen das Vertrauen aus. Auch bei den anstehenden Neuwahlen war alles schnell und einstimmig erledigt. Der Vorstand besteht weiterhin aus Ingo Scholz, den beiden 2. Vorsitzenden Marina Münstermann und Marco Reuschler, Kassenwartin Martina Ruge sowie Schriftführerin Gunda Bruns.

Zahlreiche Ehrungen

Aber nicht nur Wahlen und die Investitionen für den Kunstrasenplatz standen auf der Tagesordnung. Marco Reuschler konnte zudem 19 Mitglieder, teilweise in Abwesenheit, für ihre langjährige Treue zum Verein ehren. Die Silberne Ehrennadel (25 Jahre Vereinszugehörigkeit) bekamen: Frank Bade, Maximilian Hoolt, Jutta Köhler, Marita Seemann, Gabriele Spies und Heide Sudmann. Seit 40 Jahren dabei sind Günter Broda, Petra Bücking, Hergen Geerken, Corinna Lippert, Thomas Tietjen, Heiko Tschannerl, Matthias Wessels und Jan Oliver Wilkens. Dafür gab es die Goldene Ehrennadel.

Eine Glastrophäe für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft erhielten Andreas Busch, Klaus Panzram, Volker Sölbrandt und Ralf Witte. Eine Anerkennung für 60 Jahre beim VfL Stenum gab es für Margret Wehrkamp.

Nach diesen Ehrungen hatte Marco Reuschler aber noch zwei Überraschungen in petto. Zunächst rief er Jessica Breuer vor die Versammlung. Die Trainerin mehrerer Fußballmannschaften erhielt Ende vergangenen Jahres schon die Auszeichnung „Ehrenamt überrascht“ des Landessportbundes. Am Freitagabend wurde sie für ihre „besonderen Verdienste“ auch vom VfL ausgezeichnet.

Überraschung für Panzram

Und dann war da noch Fußballobmann Klaus Panzram, der nicht nur seit 50 Jahren dem Verein angehört, sondern jetzt auch Träger des DFB-Ehrenamtspreises 2018 ist. Die Urkunde gibt es zwar erst Anfang März, aber symbolisch überreichte Erich Meenken, 1. Vorsitzender des Fußballkreisverbands Oldenburg-Land/Delmenhorst, am Freitag zwei DFB-Fußbälle.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.