• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ruhle setzt auf richtiges System

07.09.2018

Stenum /Wildeshausen /Hude /Harpstedt Die B-Junioren des VfL Wildeshausen haben das Landkreis-Duell gegen den VfL Stenum für sich entschieden und sind zumindest vorerst Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga. Außerdem feierte die SG DHI Harpstedt einen erfolgreichen Start in die „Englische Woche“, während der FC Hude in Lastrup die erste Pleite kassierte.

VfL Stenum - VfL Wildeshausen 1:2 (0:2). Die Wildeshauser haben dank des dritten Sieges im vierten Spiel vorübergehend die Spitzenposition erobert. Fynn Theuser (11.) und Fabian Blech (31.) konterten die Gäste in der ersten Halbzeit zu einer 2:0-Pausenführung. In der Folge erhöhte Stenum den Druck und kam durch Simon Kösters zum Anschlusstor (61.). Der 2:2-Ausgleich gelang allerdings nicht mehr – auch weil die Gastgeber zwei Aluminium-Treffer beklagten.

„Wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und haben durchgehend gedrückt. Leider war unsere Chancenverwertung katastrophal“, monierte Stenums Trainer Daniel Hampe. „Wir hatten in der zweiten Hälfte eine Menge Glück, was wir uns aber auch verdient haben“, resümierte Wildeshausens Trainer Matthias Ruhle und führte aus: „Statt des gewohnten 4-3-3-Systems haben wir unsere Aufstellung dem Gegner angepasst und im 4-4-2 agiert. Fynn Theuser und Fabian Blech haben den Stenumer Spielaufbau permanent gestört. Im zweiten Durchgang haben wir dann mit Mann und Maus verteidigt. Das Spiel hätte am Ende auch 4:3 oder 4:4 ausgehen können.“ Insgesamt sei es eine „faire, hochklassige und kurzweilige“ Partie gewesen, zeigte sich Ruhle begeistert.

SG DHI Harpstedt - Post SV Oldenburg 2:1 (0:1). Durch eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei bleiben die Harpstedter nach drei Partien ungeschlagen. Dabei begann das Spiel ungünstig aus Sicht der Gastgeber: Ein verwandelter Elfmeter brachte Post SV bereits nach vier Minuten in Führung. Erst im zweiten Abschnitt fand Harpstedt in die Partie und erspielte sich eine Reihe von Tormöglichkeiten. Nils Döhle gelang nach einer Stunde der 1:1-Ausgleich. Anschließend war der Bann gebrochen: Thilo Schoppe drehte das Spiel mit einem trockenen Linksschuss und machte den zweiten Saisonsieg der Spielgemeinschaft perfekt (66.).

„Die erste Hälfte müssen wir so schnell wie möglich vergessen. Da herrschte bei uns pures Chaos. Im zweiten Durchgang haben wir dann auf ein Tor gespielt“, berichtete DHI-Trainer Diemo Spitz und ergänzte: „Wenn man nur die zweite Halbzeit betrachtet, ist der Sieg auf jeden Fall verdient.“

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - FC Hude 3:0 (3:0). Die zuvor noch punkt- und torlosen Lastruper haben dem Aufsteiger aus Hude die erste Niederlage der noch jungen Spielzeit zugefügt. Jost Busse (5.) und Tobias Wolter (10.) brachten die Gastgeber per Doppelschlag auf die Siegerstraße. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erhöhte Lukas Boll sogar auf 3:0 (39.). Bei diesem Spielstand blieb es schließlich bis zum Ende.

„Wir haben unterirdisch gespielt und sind zu arrogant aufgetreten“, fand Hudes Trainer Jan Trump klare Worte und fügte hinzu: „Die Leistung war nicht zufriedenstellend. Ich hoffe nun auf eine Reaktion der Jungs.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.