• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL Stenum rundum zufrieden

08.01.2020

Stenum Sieben Turniertage, 14 Turniere von der G-Jugend bis zur B-Jugend, 135 beteiligte Mannschaften: Der 12. Stenumer Wintercup für Nachwuchs-Fußballer stellte auch in diesem Jahr wieder eine große Herausforderung für die Organisatoren dar. Doch der Aufwand sollte sich gelohnt haben. „Es hat wieder alles hervorragend geklappt“, freute sich Marco Reuschler, der gemeinsam mit Maurice Kulawiak ein achtköpfiges Organisationsteam des VfL Stenum anführte. „Der Wintercup 2019/2020 war ein voller Erfolg“, resümierte Reuschler.

Teams auf Augenhöhe

Dass eine Turnierserie von solch einem großen Umfang nicht innerhalb weniger Tage geplant werden kann, versteht sich von selbst. Bereits im Juli beginnen die Vorbereitungen. „Wir orientieren uns zum Auftakt der Saison draußen auf dem Feld an der Anzahl der Mannschaften“, erklärte Marco Reuschler. Ziel der Organisatoren sei es in jedem Jahr, dass sich bei den Turnieren „Mannschaften auf Augenhöhe begegnen“. Daher werde bei der Einteilung der Klassen darauf geachtet, dass die Leistungsstärke zusammenpasst.

Marco Reuschler und Maurice Kulawiak bilden seit nunmehr vier Jahren die Spitze des „Orga-Teams“. Sie sind in erster Linie für das Sportliche zuständig. Neben ihnen kümmern sich Heide Panzram, Carmen Geerken und Gunda Bruns um den Einkauf und um die Bewirtung der Mannschaften. „Wir können das nur schaffen, weil wir so gut aufgestellt sind“, lobte Reuschler. Marie Geerken, Stephanie Peters und Daniel Hampe seien im Laufe der Jahre noch dazugestoßen, so Reuschler.

Teils weite Anreisen

Die Schiedsrichter wurden für alle Turniere vom VfL Stenum gestellt. VfL-Schiedsrichter-Obmann Uwe Steffen hatte 17 Unparteiische eingeteilt. Die weitesten Anreisen hatten die C-Jugend-Teams des SV Körne 83 aus Dortmund und des SV Spellen aus Voerde.

Mit dem Abschneiden der eigenen Mannschaften zeigten sich die Stenumer auch zufrieden. Die Gastgeber feierten drei Turniersiege, zwei zweite Plätze und einen dritten Platz. „Das war unser bestes Ergebnis der Turnierhistorie“, sagte Reuschler, der sich schon auf den Juli freut. Dann beginnen die Vorbereitungen auf den Wintercup 2020/2021.

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.