• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksliga: Stenumer lassen VfL Oldenburg keine Chance

02.11.2015

Stenum Der Begriff Einbahnstraßenfußball bringt es perfekt auf den Punkt: Ohne auch nur eine einzige gegnerische Torchance zuzulassen, verwöhnte der VfL Stenum seine Zuschauer am Sonntagnachmittag mit einem hochverdienten 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen den VfL Oldenburg II. Die Bezirksliga-Fußballer von Trainer Thomas Baake hatten den Gegner jederzeit im Griff. Seit bereits sieben Spielen ist das Team ungeschlagen und belegt Tabellenplatz sechs.

Es waren noch nicht einmal zwei Minuten herum, als es das erste Mal im Gehäuse von Gäste-Schlussmann Yannick Zytur einschlug. Lukas Schwieters nahm aus rund 25 Metern Maß und schickte den Ball auf die Reise. Zytur war mit den Fingerspitzen dran, konnte den frühen Stenumer Treffer aber nicht vereiteln.

Die Überlegenheit der Gastgeber wurde immer auffälliger. Die Oldenburger, die vor wenigen Tagen ihren Trainer austauschten – Nils Reckemeier übernahm den Posten des zurückgetretenen Andreas Siepe –, waren heillos überfordert und hatten überhaupt keine Mittel gegen das technisch und kämpferisch starke Stenumer Ensemble. Gelegentlich suchte der Drittletzte zwar den Weg zum gegnerischen Strafraum, ein Oldenburger Tor lag aber nicht ansatzweise in der Luft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dafür vollendete Marten Michael mit einem platzierten Kopfball nach einer Ecke von Julian Dienstmaier und erhöhte auf 2:0 für Stenum(40.).

Wer dachte, die Huntestädter würden sich nach Wiederbeginn gegen die drohende Niederlage wehren, sah sich getäuscht. Es waren einzig und allein die einsatzfreudigen Stenumer, die den rund 100 Zuschauern ein attraktives Offensivspektakel boten. Schwieters verlängerte eine Hereingabe von Kevin Gerlach mit dem Fuß zum 3:0 ins kurze Eck (63.).

Damit war die Partie entschieden, der Torhunger der klar überlegenen Mannschaft aber nicht gestillt. Der eingewechselte Bastian Morche krönte seine gute Leistung mit dem 4:0 (72.). Schwieters hatte danach noch zwei absolute Hochkaräter auf dem Fuß. Es hätte auch noch schlimmer werden können für die Gäste, die erst nach 86 Minuten zu ihrem allerersten Torschuss kamen – ein kläglicher Versuch aus der Ferne. „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und auch am Ende nicht nachgelassen – so macht das Spaß“, freute sich Baake.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.