• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksliga: Stenums großer Einsatz belohnt

15.05.2017

Stenum Ein Motivationsproblem im für sie eigentlich bedeutungslosen Saisonendspurt haben die Fußballer des VfL Stenum gewiss nicht. Das bewies der Bezirksligist am Sonntagnachmittag in seinem Heimspiel gegen den TuS Obenstrohe eindrucksvoll. Die Mannschaft von Trainer Thomas Baake zeigte über 90 Minuten großen Einsatz, gewann am Ende hochverdient mit 3:1 (0:0) und sicherte sich damit vorzeitig den fünften Tabellenplatz. „Die Jungs haben alles abgerufen, diese Moral ist einfach toll. Jetzt haben wir schon mehr Punkte auf dem Konto als in der vergangenen Saison“, freute sich Baake.

Die Zuschauer am Stenumer Kirchweg sahen von Anfang ein munteres Spiel zwischen zwei engagierten Kontrahenten, wobei die Stenumer immer einen Tick aggressiver wirkten. „Das hatten wir uns auch bewusst vorgenommen. Wir wollten viel Laufarbeit leisten und emotionaler auftreten als zuletzt“, erklärte Baake die Marschroute. Was im ersten Abschnitt fehlte, waren dann nur die Tore – Chancen dafür besaßen die Platzherren zu Genüge. Gleich in der vierten Spielminute hatte Lukas Schwieters nach Vorarbeit von Lennart Höpker und Rouven Heidemann eine Riesenmöglichkeit, scheiterte aber am starken TuS-Torhüter Tim Stahl.

Anschließend wurden die Stenumer kurzzeitig etwas nachlässig, was sich beinahe gerächt hätte. Doch Obenstrohes Janis Theesfeld verzog bei einem Konter knapp (10. Minute) und fand wenig später seinen Meister in VfL-Keeper Niklas Kuschkowitz (13.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach bestimmte wieder Stenum das Geschehen, doch blieben auch weitere Hochkaräter durch Heidemann (19. und 27.), Höpker (20. und 33.) erneut ungenutzt. „Was wir da liegen gelassen haben, war Wahnsinn. Da müssen wir einfach kaltschnäuziger sein“, erklärte der VfL-Coach.

Nach dem Seitenwechsel schien sich der Chancenwucher, den Stenum betrieb, zu rächen: Theesfeld brachte die Gäste fast wie aus heiterem Himmel in Führung (52.). Doch wer jetzt glaubte, die Stenumer würden aufgrund des Rückstands die Köpfe hängen lassen, der hatte sich getäuscht. „Die Jungs haben danach noch mehr investiert, das zeichnet die Mannschaft einfach aus“, lobte Baake die Einstellung seiner Truppe. In der 70. Minute kam Stenum zum Ausgleich, als Torben Würdemann einen Freistoß von Julian Dienstmaier uneigennützig ablegte, so dass Kristian Bruns die Kugel versenkte. Nur vier Minuten später war es Dienstmaier, der vom Elfmeterpunkt für die VfL-Führung sorgte. Höpker war zuvor nach einem Solo gefoult worden. Den Schlusspunkt setzte dann Höpker, der damit die engagierte Leistung der Platzherren krönte (86.). „Danach haben wir sogar auf ein viertes Tor gedrückt“, meinte Baake. Dieses verpassten jedoch Höpker und Helge Petershagen freistehend.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.