• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sport: Judo-Abteilung mit zwei Angeboten

31.08.2020

Südmoslesfehn Um die Kampfsportabteilung des Vereins wieder in Schwung zu bringen, bietet der SV Moslesfehn ab September zwei neue Kurse an.

Jeweils montags wird vom neuen Kampfsport-Trainer des Vereins, Uwe Wessels, ein Judo-Training für Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahre angeboten. Das Training beginnt am Montag, 7. September, und findet immer in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr statt. Trainiert wird in der Vereinssporthalle des SV Moslesfehn an der Korsorsstraße 7 in Südmoslesfehn. Weitere Informationen erteilt Trainer Uwe Wessels unter der Telefonnummer 01 76/295 463 50.

Doch damit nicht genug: Selbstbehauptung, Zivilcourage, Kampfkunst (Jiu-Jitsu) und Kampfsport (Judo; Kickboxen) wird für Jugendliche und Erwachsene ab Dienstag, 8. September, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr angeboten. Das Training findet ebenfalls in der Sporthalle des SV Moslesfehn statt. Auch zu diesem Angebot erteilt Uwe Wessels, wenn gewünscht, gerne nähere Auskünfte.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.