• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SV Moslesfehn löst Ticket zur DM

21.02.2017

Landkreis Mit dem sechsten Platz sind die Seniorenfaustballer des Ahlhorner SV von ihrer Deutschen Meisterschaft aus Koblenz zurückgekehrt. Als Mitfavorit war der Titelverteidiger in Rheinland-Pfalz an den Start gegangen, nach einer Niederlage gegen Bayer Leverkusen im Qualifikationsspiel musste sich der ASV im Kampf um die Titelverteidigung aber verabschieden.

Dabei hatte es in der Vorrunde noch gut ausgesehen für das Team um Angreifer Fritz Wilke. Gegen Elsenfeld (11:4, 11:6) und Gustavsburg (11:6, 11:8) gab es zwei ungefährdete Siege, dazu ein Unentschieden gegen den späteren Deutschen Meister ESV Rosenheim (8:11, 13:11) und am Ende eine Niederlage zum Vorrundenabschluss gegen den TV Schluttenbach (10:12, 4:11). Über drei Sätze ging es dann einen Tag später im Qualifikationsspiel. Gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen (2. Gruppe B) ging Ahlhorn in Satzführung (11:8), ehe sich das Blatt noch wendete und Bayer mit zwei recht deutlichen Sätzen (11:4, 11:5) die Blau-Weißen aus ihren Halbfinalträumen riss. Im Spiel um den fünften Satz musste das Team dann noch eine weitere Niederlagen gegen den TH 52 Hannover einstecken (4:11, 6:11).

Für die weiteren Seniorenklassen stand bei den Norddeutschen Meisterschaften an diesem Wochenende zunächst die Qualifikation für die DM-Endrunde auf dem Programm. Vier Mannschaften aus dem Landkreis waren an den Start gegangen, gleich drei lösten ihr Ticket.

Bei den Frauen 30 holte sich der SV Moslesfehn auch gleich den Titel. Nach Sieg in der Vorrunde gegen den MTSV Selsingen (11:7, 11:8) folgte ein Remis gegen den TV Voerde (9:11, 11:5). Nach überstandenem Qualifikationsspiel als Gruppenzweiter gegen den MTV Oldendorf (11:3, 11:8) traf das Team vom Querkanal im Halbfinale auf den TSV Bardowick. Hier entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach Satzführung des SVM (11:6) schlugen die Lüneburgerinnen zunächst zurück (11:5). Im Entscheidungssatz behielten die Mossis dann den kühleren Kopf und zogen mit 12:10 ins Endspiel ein. Hier setzte sich Moslesfehn dann glatt in zwei Sätzen gegen den SV Düdenbüttel durch (11:9, 11:7).

Die Männer 45 des SVM standen den Frauen dabei im nichts nach. In Oldendorf war der Moslesfehn nicht zu schlagen und fand sich nach Abschluss der Norddeutschen Titelkämpfe ganz oben auf dem Podest wieder. Mit Siegen gegen den TKD Duisburg (11:8, 11:5) und den HV Wöhren (11:8, 11:7) zog das Team um Angreifer Jens Kolb direkt ins Halbfinale ein, um hier ein weiteres Mal Duisburg zu schlagen (11:3, 11:3). Auch das Endspiel gegen den Leichlinger TV war mit 2:0 (11:3, 11:6) eine klare Angelegenheit. Damit zählt Moslesfehn bei den DM in Heidenau sicher zum Favoritenkreis.

Ebenso für die Deutschen Meisterschaften planen können die Männer 35 des ASV. Bereits in der Vorrunde lief für das Team um Angreifer Nils-Christoffer Carl alles nach Plan. Ein Unentschieden gegen den TSV Essel (11:8, 4:11), dazu Siege gegen den TSV Bocholt (11:4, 11:2) und den SV Moslesfehn (11:2, 11:3) bedeuteten Platz eins in der Vorrunde. Im Halbfinale verlangte dann der TSV Bayer Leverkusen den Ahlhornern alles ab. Nach einer ASV-Satzführung (11:5) machten es die Rheinländer noch einmal spannend (11:9), ehe die Niedersachsen den Sack zumachten (11:6). Gegen den TSV Hagen 1860 kämpfte Ahlhorn eindrucksvoll, musste sich aber in drei Sätzen Hagen und seinen Jahrhundertfaustballer Dirk Schachtsiek geschlagen geben (5:11, 11:6, 7:11). Platz sechs ging an den zweiten Oldenburger Vertreter vom SV Moslesfehn. Nach Platz drei in der Vorrunde verlor der SVM erst sein Qualifikationsspiel gegen Leverkusen (5:11, 3:11) und dann auch noch die Partie um den fünften Platz gegen den TSV Burgdorf (5:11, 11:13).

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.