• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SV Moslesfehn peilt bei Heimspiel vier Punkte an

01.07.2017

Landkreis In der 1. Faustball-Bundesliga Nord sind an diesem Wochenende alle drei Frauenmannschaften aus dem Landkreis aktiv. Dabei spielen Brettorf und Ahlhorn auswärts, während Moslesfehn einen Heimspieltag hat.

MTV Hammah - TV Brettorf, TV Brettorf - TSV Schülp (Sonntag, ab 11 Uhr). Die Brettorferinnen von Trainerin Rieke Buck treten zunächst gegen Schlusslicht Hammah an, bevor es direkt danach gegen den Tabellennachbarn Schülp geht. „Alle sind dabei und fit“, freut sich die Trainerin, dass sie auf einen vollen Kader zurückgreifen kann.

Dabei warnt sie auch vor den vermeintlich leichten Gegnern: „Beide sind nicht zu unterschätzen und wollen im Abstiegskampf unbedingt punkten“, sagt Buck. „Es werden ganz hart umkämpfte Spiele.“ Vor allem Hammah, das zuletzt gegen den Ohligser TV den ersten Sieg der Saison holte, habe sicherlich Selbstvertrauen gewonnen. „Wir müssen von Anfang an konzentriert spielen“, fordert die Trainerin und fügt hinzu: „Unser Ziel sind vier Punkte.“

SV Moslesfehn - TV Jahn Schneverdingen, SV Moslesfehn - TSV Bayer Leverkusen (Sonntag, ab 11 Uhr, Sportplatz Korsorsstraße). „Generell wollen wir beide Spiele gewinnen“, gibt SVM-Trainer Till Oldenbostel vor. Dabei sei die Deutsche Meisterschaft zu Hause im Moment ein kleines Problem – Moslesfehn ist als Ausrichter bereits gesetzt. „Die Spannung fehlt ein wenig, man nimmt alles lockerer“, sagt er. Dennoch freue er sich auf die Heimspiele. „Da weiß man, was passiert, und nichts ist fremd“, erklärt der Coach den kleinen Vorteil.

Am Sonntag kann Oldenbostel dann auch aus dem Vollen schöpfen: „Alle sind fit.“ Mit den Tabellenzweiten aus Schneverdingen, die noch um die DM-Teilnahme spielen und sich dabei einen Zweikampf mit Kellinghusen liefern, sowie dem Siebten Leverkusen sind zwei starke Teams zu Gast. Oldenbostel: „Wir wollen alle Spiele bis zur DM gewinnen und Nord-Zweiter werden.“

Ohligser TV - Ahlhorner SV, Ahlhorner SV - VfL Kellinghusen (Sonntag, ab 11 Uhr). „Wir haben uns zwei Siege vorgenommen“, meint ASV-Spielerin Sandra Wortmann. Alle aus der Mannschaft seien fit. Gegen Ohligs habe die Mannschaft im Hinspiel ein paar Probleme gehabt: „Es war ein Arbeitssieg.“ Der erfahrene OTV-Trainer habe sein Team taktisch gut eingestellt, so Wortmann. „Wir wollen diesmal souveräner aus dem Spiel herausgehen“, betont sie.

Auch gegen Kellinghusen habe es beim 3:0 im Hinspiel ein paar kleine Probleme gegeben, die nun aber abgestellt seien. „Wir werden alles daran setzen, zu gewinnen“, sagt Wortmann. „Wir wollen mit zwei Siegen aus dem Wochenende gehen.“

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.