• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Fußball-Bundesliga
Trainer Hansi Flick will FC Bayern verlassen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

REITEN: Svenja Hempel beweist größte Treffsicherheit

03.12.2009

HOHENBöKEN Ein gutes Auge, eine ruhige Hand und dann noch ein gesetzt galoppierendes Pferd – das sind die Erfolgsgaranten bei einer besonderen Disziplin des Reitsports: Beim Ringstechen geht es einmal nicht um die imposantesten Bewegungen des Pferdes oder die schnellste Zeit im Parcours, sondern um die Treffsicherheit des Reiters. Mittels einer kurzen, stumpfen Lanze gilt es, einen wenige Zentimeter großen Metallring im Vorbeireiten – im Galopp versteht sich – aus einer Halterung zu lösen. Es siegt der Reiter, der in zehn Umläufen die meisten Ringe erzielt.

Gut zielen konnten im Vorfeld des Kreisringstechens offenbar besonders die Amazonen. In den vereinsinternen Wettbewerben hatten sich in diesem Jahr ausschließlich Frauen und Mädchen für das Finale in der weihnachtlich dekorierten Reithalle Hohenböken qualifiziert. In der Mannschaftswertung siegte schließlich der Reiterverein Grüppenbühren mit 34 Ringen knapp vor dem RV Hohenböken (33). Im Siegerteam, das als einziges nur mit vier Reitern und somit ohne Streichergebnis antrat, ritten Corinna Frangenberg, Michelle Theel, Neele Weitz und Hilke Steenken. Auf den Plätzen drei und vier folgten der RV Ganderkesee (25) und der RSV Schierbrok (20).

In der Einzelkonkurrenz ging der Sieg nach einem spannenden Stechen an den RV Ganderkesee. Svenja Hempel setzte sich mit 10+2 Ringen knapp gegen Hilke Steenken (10+1) durch. Auf Rang drei und vier folgten Neele Weitz (9+2) und Meike Tonn (RV Hohenböken, 9+1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits bevor die „Großen“ an den Start gehen durften, hatten die Ponyreiter ihren Kreismeister ermittelt. Hier gewann das Team vom RV Ganderkesee, bestehend aus Valentina Lewe, Tabea Meiners, Ronja Stempnewicz, Sophie Engels und Doreen Voigt, mit 27 Ringen. Zweite wurden die Reiterinnen vom RV Hohenböken (18). Siegerin in der Einzelwertung der Ponyreiter wurde Louisa Bornemann (RV Hohenböken, 9+4) vor Valentina Lewe (9+3) und Doreen Voigt (8).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.