• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: SVG sahnt bei Friesischer Nacht in Schortens ab

16.11.2013

Landkreis Die Kreismeisterschaften Lange und Mittlere Strecke findet an diesem Sonnabend im Sportbecken des Delmenhorster Bades, am Sonntag in Ganderkesee statt.

Bei anderen Wettkämpfen waren die Schwimmer des Landkreises bereits erfolgreich: Der SV Ganderkesee nahm mit 14 aktiven Teilnehmern bei den Bezirks-Meisterschaften teil. Jeder von ihnen konnte in mindestens einer Disziplin seine bisherige Bestzeit verbessern.

So war Marla Iserts (Jg. 2004) herausragendes Ergebnis die Verbesserung ihrer Leistung um fast fünf Sekunden in ihrem einzigen Start: 100 m Lagen. Stärkster männlicher Schwimmer war Sinan Eissen (Jg. 2004), der mit einer Zeit von 0:44,03 auf 50 m Rücken einen guten vierten Platz erreichen konnte. Justin Rospleszcz (Jg. 2003) hat sich über 50 m in allen Lagen für die Landesmeisterschaft qualifizieren können. Auch Christoph Lüdeke (Jg. 2000) hat die erforderliche Zeit für die Landesmeisterschaft erreicht.

Bei der Friesischen Nacht in Schortens traten Cornelia Isert (Jg. 1972), Anke Schulz (Jg. 1965) und Heike Wolters (Jg. 1962) an. Isert kam bei drei Starts auf zwei zweite (50 m Brust, 100 m Lagen) und einen dritten Platz. Wolters konnte bei gleicher Startanzahl einen guten zweiten Platz belegen (50 m Rücken).

Bei den Herren kann sich Jan Lintelmanns (Jg. 1993) Bilanz sehen lassen: zweimal Gold (je 50 m Schmetterling und Freistil), zweimal Silber (Finale je 25 m Schmetterling und Freistil), einmal Bronze (50 m Rücken). Mit vier ersten Plätzen kam Alexander Fabisch heraus: je 50 m Brust und Freistil, zwei Finals mit je 25 m Brust und Freistil. Bei 50 m Rücken kam er noch auf Bronze. Auch Lars Handrich (Jg. 1978) zeigte starke Leistungen und ließ den Mitstreitern nur zweimal den Vortritt: sechs Einzelstarts – viermal Gold, im Finale 25 m Rücken Zweiter. Schwimmwart Marco Loewenstein (Jg. 1971) konnte eine zweitbeste (50 m Brust) und zwei drittbeste Zeiten (je 50 m Freistil und Schmetterling) verbuchen. Getoppt wurden die Leistungen von Kai-Uwe Stoll (Jg. 1961), der alle anderen Schwimmer in 50 m Brust und 100 m Lagen hinter sich ließ. Beim Staffelstart in der Altersklasse 100+ siegten Fabisch, Schulz, Loewenstein und Lintelmann mit 3:30,03 – zehn Sekunden schneller als der SV Neptun Emden.

Ebenfalls aktive waren die Schwimmer des SV Wildeshausen, die an den Bestenkämpfen des SV Bremen teilnahmen, wie der Verein jetzt mitteilte. Erfolgreich waren Fynn Grotelüschen (Jg. 2002, 2. Platz 200 m Lagen und 100 m Schmetterling), Amelie Hildebrand (1995, 1. Platz, 50 m Brust, und 3. Platz, 50 m Freistil), die erste Mannschaft (3., 4 x 50 m Lagen weiblich) und Tessa Johannes (Jg. 1996, 3., 100 m Schmetterling).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.