• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SVGler erfolgreich im Wasser

28.02.2014

Ganderkesee Mit etlichen Bestzeiten kehrten 16 Aktive des SV Ganderkesee vom Schwimmwettkampf in Ottersberg zurück. Trainer Marco Loewenstein war mit den Ergebnissen zufrieden.

Die jüngsten Starterinnen Kristina Löw (Jahrgang 2006) und Emily Erbes (2004) waren zum ersten Mal bei einem Wettkampf dabei und schnupperten sich gleich mit je zwei Starts ein. Paula Bielefeld (2003) konnte bei vier Starts einen ersten Platz (50 m Freistil, 0:39,70) verbuchen und sich selbst sogar verbessern. Ebenfalls alle hinter sich ließ ihre Schwester Lisa Bielefeld (2000) auf der Strecke 50 m Brust. Sie konnte sogar noch Bronze auf den 50 m Freistil erringen. Einen ersten Platz beim einzigen Start auf 100 m Freistil brachte Inken Mönning (1998) mit nach Hause. Sie agierte zudem als Betreuerin der Mädchen, gemeinsam mit Malin Bittner-Schiwietz (1999), die gleich dreimal ins Wasser stieg. Auch Christin Lüdeke war erneut am Start und wurde mit einem zweiten Platz auf 100 m Lagen belohnt: mit 1:41,54 ließ sie nur eine Schnellere zu.

Bei den männlichen Startern konnte sich Levin Celestino Handrich (2004) um fast 15 Sekunden auf 50 m Rücken verbessern. Auch Sinan Eissen (2004) war wieder dabei und kam bei sechs Starts auf dreimal Gold (50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 100 m Freistil). In der Schmetterlingsdisziplin war er im Vergleich zu seinen bisherigen Leistungen um sieben Sekunden schneller. Einen zweiten Platz konnte er außerdem auf 50 m Freistil erschwimmen.

Ebenfalls Gold in zweifacher Ausfertigung holte Justin Rospleszcz (2003): 50 m Schmetterling und 100 m Lagen. Eine tolle Bilanz konnte Rune-Matthis Bosse aufzeigen: vier Starts mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille. Auf 100 m Brust ließ er keinen anderen Schwimmer vorbei. Brendan Clary holte auf 50 m Brust einen ersten Platz. Der Oldie im Bunde, Lars Handrich, (1978) legte Bestzeiten hin: auf je 100 m Freistil und Lagen schlug er als Erster an, auf 100 m Rücken kam er knapp als Zweiter ins Ziel. Die Jungenstaffel bestehend aus Sinan Eissen, Rune-Matthis Bosse, Justin Rospleszcz und Levin Celestino Handrich konnte ebenfalls einen guten zweiten Platz verbuchen, eine weitere Staffel (50 m Freistil) kam mit Bronze aufs Treppchen.

An diesem Wochenende steht der Jugendmehrkampf in Wardenburg an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.