• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: SVM-Frauen zählen zu Favoriten

28.03.2014

Landkreis Sieben Mannschaften aus dem Landkreis Oldenburg sind an diesem Wochenende bei Deutschen Meisterschaften im Hallenfaustball dabei.

Die größten Chancen auf den Gewinn einer Medaille dürften die Frauen 30 des SV Moslesfehn haben. Der amtierende Landesmeister und Norddeutsche Meister hat während der gesamten Hallensaison noch kein Spiel verloren und zählt somit auch bei der DM in Güstrow als amtierender Titelträger im Feld zu den Favoriten. Das Team um Daniela Loseke, Sabrina Ahrens, Simone Hinrichs, Gesa Hilmer, Sandra Mundt, Jessica Konen, Christina Fortino, Doris Schmertmann und Sandra Weigt trifft in der Vorrunde am Sonnabend ab 9 Uhr zunächst auf den ESV Schwerin, Güstrower SC, SV Kubschütz sowie den zweiten Landkreisvertreter, Ahlhorner SV. Die Ahlhornerinnen konnten als viertplatzierte der Norddeutschen Meisterschaft noch zur DM nachrücken, zählen dort aber zu den Außenseitern. In Gruppe B spielen neben dem Titelverteidiger TuS RW Koblenz noch der VfK Berlin, die SG Bademeusel, der TSV Bardowick und MTV Oldendorf.

Bei der weiblichen Jugend U 18 geht mit dem TV Brettorf und dem Wardenburger TV ebenfalls ein Landkreis-Duo an den Start. Beide Teams reisen nach Solingen, wo sie in Gruppe A bereits in der Vorrunde aufeinander treffen. Weitere Gegner sind TGS Seligenstadt, TuS Wakendorf-Götzberg und TV Eibach. Die Gruppe B bilden TK Hannover, Ohligser TV, VfL Kellinghusen, TV Rendel und TV Obernhausen. Wenn die Tagesform stimmt, ist sowohl den Brettorferinnen, die bereits Norddeutscher Meister geworden sind, als auch den Wardenburgerinnen (3. Nord) eine Medaille zuzutrauen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Siegen ins Siegerland – so könnte das Motto für die männlichen U-18-Teams des TV Brettorf und SV Moslesfehn lauten. Sie treten zu ihrer DM beim VfL Kirchen an. Die Jungs des TV Brettorf liebäugeln damit, am zweiten Turniertag bei den Qualifikationsspielen für das Halbfinale (Sonntag, 9 Uhr) noch dabei zu sein, um am Ende auch ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitzureden. Allerdings hat der TVB mit dem Norddeutschen Meister TK Hannover und dem TV Waibstadt (1. West) gleich zwei ganz dicke Brocken vor sich. Auch die Partien gegen den VfL Kellinghusen (2. Ost) und TV Vaihingen/Enz (2. Süd) dürften alles andere als leicht werden.

„Wir haben eine ausgeglichene Vorrundengruppe erwischt“, kommentiert SVM-Trainer Bodo Würdemann die vier Partien gegen TB Oppau, TV Weisel, Berliner TS und TV Augsburg. „Ich hoffe, dass wir uns da irgendwie durchmogeln können“, sagt Würdemann. Zwar ist der SV Moslesfehn in dieser Altersklasse Titelverteidiger, doch sind im Vergleich zum vergangenen Jahr mit Keno Stöver und Pascal Töllner zwei Leistungsträger altersbedingt nicht mehr dabei.

Würdemann kann allerdings seine Mannschaft am DM-Wochenende nicht betreuen, da er selbst mit den Männern 45 des SV Moslesfehn in Duisburg im Einsatz ist. Wie bei den Jungen formuliert er auch bei den Senioren als Ziel, „unter die sechs besten Mannschaften zu kommen“. Die Moslesfehner bekommen es in der Vorrunde zunächst mit dem MTV Rosenheim, TV Ochsenbach, TuS Oggersheim und TSV Uetersen zu tun.

Um in die Hauptrunde einzuziehen – und dieser Modus gilt für alle Deutschen Meisterschaften an diesem Wochenende – muss mindestens der dritte Platz in der Gruppe erreicht werden. Die beiden Gruppensieger stehen sogar schon direkt im Halbfinale.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.