• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: SWO-Damen gewinnen Meistertitel in Bezirksliga

23.06.2010

LANDKREIS Am Wochenende waren die Tennis-Damen aus dem Landkreis im Einsatz.

Die Damen 30 des Ahlhorner SV haben am Wochenende den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Mit 6:0 Punkten, 17:1 Matches, 35:3 Sätzen und 226:83 Spielen setzten sie sich vor den übrigen Mannschaften durch. Am Sonnabend gelang ihnen eine deutlicher 6:0-Erfolg gegen die Mannschaft des TC VfL Osnabrück.

In der Verbandsliga der Damen 30 hat der TC Harpstedt beim TSV Lesum-Burgdamm eine 5:7-Niederlage kassiert. In der Tabelle rangieren sie auf dem siebten Tabellenplatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Damen 30 des TV Hude haben in der 2. Bezirksliga zu Hause eine deftige Niederlage kassiert. Gegen den TV Liener verloren sie mit 1:5. Regine Schmidling gelang gegen Heike Eilers der einzige Sieg (6:3, 5:7, 6:3) in diesem Aufeinandertreffen.

Ein souveränerer Durchmarsch in der 1. Bezirksliga gelang den Damen 40 von Schwarz-Weiß Oldenburg (SWO). Sie sicherten sich nach fünf Siegen in fünf Spielen den Titel und damit den Aufstieg in die Verbandsklasse.

Die Mannschaft, die bereits vor dem letzten Spiel als Meister feststand, besiegte den TC Neuenkirchen-Vörden mit 5:1 und belegte dadurch Platz eins mit 10:0 Punkten, 24:6 Matchpunkten und 358:220 Spielen.

Die Damen 40 des TC Altona Wildeshausen II verbuchten in der gleichen Liga einen 5:1-Sieg gegen TV Berge. Sie rangieren auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Damen 40 des Ahlhorner SV sind neuer Meister der 2. Bezirksklasse. Sie gewannen beim Postsportverein Oldenburg mit 6:0 und wurden damit ungeschlagen Meister. Die Ahlhornerinnen steigen somit in die 1. Bezirksklasse auf.

Für die Damen 40 des Huder TV verlief das Wochenende erfolgreicher. Die in der Oberliga spielenden Damen gewannen beim TC GW Hankensbüttel mit 6:3. Die Saison beenden die Ahlhornerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz.

In der Verbandsklasse verloren die Damen 40 des Ganderkeseer TV mit 2:4 beim SV Cappeln. Für die Ganderkeseerinnen holten Petra Meyfeld und das Doppel Meyfeld/Traute Bochmann die Punkte. Ganderkesee beendet die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz.

Die Verbandsklasse-Damen des TC Altona Wildeshausen haben sich gegen den Tabellenführer VfL Löningen ein 3:3-Remis erkämpft. Uta Waldmann-Jacobi, Petra Finkenzeller und das Doppel Waldmann-Jacobi/Finkenzeller sicherten den Punktgewinn für Wildeshausen.

In der Verbandsklasse 3 der Damen 40 verlor der Huder TV II auswärts mit 2:4 beim TC Wittmund. Die Mannschaft beendet die Saison auf dem letzten Tabellenplatz. Rosi Seegmüller und das Doppel Seegmüller/Helga Gerdes punkteten für Hude.

Die Damen 40 vom Ganderkesser TV II haben in der 2. Bezirksliga eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Bei BV Kneheim verloren sie mit 0:6 und beenden die Saison auf dem letzten Tabellenplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.