• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tanz fürs Theater

05.09.2017

Gespenstisch ging es am Samstagabend vor dem Elmeloher Maislabyrinth zu – dabei stand weder die Gruselnacht noch die Halloweenparty auf dem Programm. Vielmehr waren es die „Jungs un Deerns“ des Niederdeutschen Theaters Delmenhorst (NTD), die im Rahmen einer „Flashmob-Party“ für ihr neues Stück „De Falkenborg“ warben. Zu Michael Jacksons Hit „Thriller“ zeigte der Schauspielnachwuchs einen Zombie-Tanz, der auch in der Inszenierung unter der Regie von Martina Brünjes und Markus Flügger vorkommt. Die Vorführung war der Abschluss eines intensiven Proben-Wochenendes, mit dem sich die Jugendlichen auf die Premiere am 23. September (20 Uhr) im Kleinen Haus in Delmenhorst vorbereiteten.

Zu Beginn der Proklamation des neuen Bergedorfer Königshauses ehrte der Schützenverein vier Mitglieder. Vorsitzender Detlef Kupner dankte Heide Schütte und Irmtraud Flügger für 40 Jahre Vereinstreue. Bereits auf eine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft blickt Heino Vosteen zurück. Eine besondere Ehrung wurde Walter Stöver zuteil. Das langjährige Vorstandsmitglied der Bergedorfer Schützen wurde von Heino Brackhahn, Präsident des Ganderkeseer Schützenbundes ausgezeichnet. „Es gibt nur einen Walter Stöver“, skandierten die Schützinnen und Schützen während seiner Ehrung lautstark.

Aller Ehren wert war am Samstag auch das Abschneiden von drei Sportlern des Lauftreffs Ganderkesee beim Brockenlauf: Das anspruchsvolle Streckenprofil mit Steigungen bis 20 Prozent und Temperaturunterschieden von rund zehn Grad machten den Wettbewerb auf dem höchsten Harz-Gipfel zu einer echten Herausforderung für die 500 Teilnehmer. Belohnt wurden sie oben auf dem Brocken mit einem aufmunternden Klaps von der Brockenhexe, ehe es wieder ins Tal ging. Marc Möller schaffte die 26 Kilometer lange Strecke in 2:10:20 Stunden als 44., Robert Oestmann wurde in 2:13:30 Stunden 65. und Oliver Respondek erreichte das Ziel als 139. (2:25:09).

Gut beraten fühlten sich am Sonnabend zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür im Wohnpark am Fuchsberg in Ganderkesee. Sowohl das Team der Tagespflege unter der Leitung von Karin Kamenz als auch Wohnpark-Leiterin Jurina Poppe und ihre Mitarbeiter waren mit der Resonanz auf den Tag der offenen Tür sehr zufrieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.