• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FUßBALL: Teamchef steht Rede und Antwort

09.09.2005

WARDENBURG WARDENBURG - Einmal Oliver Bierhoff, dem stets elegant gekleideten Teammanager der Fußball-Nationalmannschaft, eine Frage zu stellen – dazu haben selbst gestandene Sportredakteure nicht jeden Tag die Gelegenheit. Andrea Mendriks, Schülerin der Klasse 10bR der Everkamp-Schule, erhielt diese Chance vor dem Länderspiel gegen Südafrika. Gemeinsam mit Maike Fischbeck und Timo Wulff nahm sie vor dem Länderspiel an einer Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes teil, in der neben Bierhoff die Werder-Spieler Miro Klose und Patrick Owomoyela rund 60 Schülern aus Bremen und Umgebung Rede und Antwort standen.

„Herr Bierhoff, warum wurden eigentlich Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nicht im Spiel gegen die Slowakei eingesetzt, glauben Sie nicht, dass die Nationalmannschaft dann erfolgreicher abgeschnitten hätte?“ Das kommt auch jetzt noch wie aus der Pistole geschossen. Ihre Frage, eine gute Frage nebenbei bemerkt, hat die Schülerin noch nicht vergessen. Auch nicht, wie der Teammanager sich vorsichtig in seiner Antwort herauslavierte. Man hätte nicht gewusst, ob die jungen Spieler schon mit dem Druck umgehen könnten, versuchte Bierhoff die wenig erfolgreiche Aufstellung zu rechtfertigen. Zumindest Podolski hat seine Antwort in Bremen auf dem Platz gegeben, finden die Schüler, nachdem sie das Mittwoch-Spiel der deutschen Elf gegen Südafrika gesehen haben. Vier Schüler der 10bR schnupperten sogar die Live-Atmosphäre des Länderspiels im Weser-Stadion. Der SV Werder hatte Freikarten an den Reporternachwuchs verteilt. Faye Otten hat schon einige Bundesliga-Spiele in Bremen gesehen, aber

das Länderspiel hat sie dann doch besonders beeindruckt. „Die Atmosphäre im Stadion war ganz besonders. Vor allem die freundlichen und gut gelaunten Fans haben mir gut gefallen.“ Frauen sind beim Fußball nicht nur als Fans stark im Kommen. Teamchef Bierhoff machte auf die Frage einer Schülerin, ob er Frauenfußball eigentlich ernst nehme, jedenfalls kein Hehl daraus: „Wir würden gerne so erfolgreich spielen wie die deutsche Frauennationalelf.“

Schülerbericht unter

www.everkampschule.de

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.