• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Titel für Ganderkeseer bei EM- und DM-Debüt

31.08.2011

GANDERKESEE Es klingt fast unglaublich: Torben Jacobs aus Ganderkesee darf sich in seinem ersten Jahr bei den erwachsenen Voltigierern (Senioren) gleich Europameister und Deutscher Meister nennen.

Er gewann im Doppelvoltigieren mit Theresa-Sophie Bresch aus Baden-Württemberg – obwohl das Pas-de-Deux erst seit Mitte des Jahres gemeinsam trainiert. Es lief aber von Anfang an für sie rund: Bereits nach zwei Wochen mussten sie zum ersten Sichtungsturnier und zeigten schon gute Leistungen. Die kurze, aber intensive Arbeit wurde mit Titeln belohnt.

Überraschende Erfolge

Hinzu kommt ein dritter Platz für den Ganderkeseer bei der DM im Einzel. „Ich hätte nie mit den Erfolgen gerechnet“, sagte Jacobs, „es war schon überraschend, dass ich im Einzel zur DM durfte.“ Dass er dort goldrichtig war, hat er allen gezeigt. „Ein guter Start“, sagte er.

Zunächst ging es für ihn vor rund zwei Wochen ins französische Le Mans zur EM. Hier lag er mit seiner Partnerin kurz vor Schluss auf Silberkurs. Mit einer nahezu fehlerfreien Darbietung zur Musik von Schwanensee zogen die Deutschen im Finale auf Cyrano (Longenführerin Doris Marquart) noch mit 8,546 Punkten an den führenden Briten (8,395) vorbei. Lediglich acht Tausendstel trennten die Konkurrenten. „Ich war relativ entspannt“, sagte Jacobs. Beim Einzel, für das die Vorbereitung nicht optimal lief, sei er nervöser gewesen. Hier wurde er Zehnter.

Gegen die nationale Konkurrenz setzte sich das Duo am vergangenen Wochenende in Elmshorn mit 8,567 Punkten nach zwei Durchgängen durch. Und auch im Einzel landete Torben Jacobs auf den Medaillenrängen. Nach Platz fünf zur Halbzeit schob er sich mit der drittbesten Abschlusskür (8,313) noch mit 7,683 Zählern auf Bronze vor – für den 19-Jährigen die größten Erfolge. Zwar landete er bei den Junioren auch vorne, aber: „Die EM und DM sind eine Steigerung“, sagte er.

Torben Jacobs wohnt in Ganderkesee und hat in Delmenhorst Abitur gemacht. Bis 2008 war er für den RV Ganderkesee aktiv, wechselte für ein Jahr nach Oldenburg und startet seit Ende 2009 für den Landesverband Hannover. Für seine Erfolge muss er hart arbeiten: Neben regelmäßigem Training auf dem Pferd gehört Bock-, Kraft- und Lauftraining zu seinem Pensum. „Es nimmt viel Zeit in Anspruch“, sagt Jacobs. Drei- bis viermal pro Woche muss er in Hannover aufkreuzen.

Suche nach Studienplatz

Doch die Mühe hat sich gelohnt: Nach dem Preis der Besten im Mai wurde er auf die EM-Longlist gesetzt. Nach dem zweiten Sichtungsturnier in Sachsen erhielt er ein Ticket für das prestigeträchtige CHIO Aachen. Dort wurde dann entschieden, welche drei Männer und drei Frauen zur EM fahren durften – und Jacobs landete in seinem ersten Jahr einen Volltreffer.

Damit es so weitergeht, will der Ganderkeseer sich einen Studienplatz suchen, in dessen Nähe er optimale Trainingsbedingungen findet. Entweder soll es nach Hannover oder in den Raum Köln/Bonn gehen.

Weitere Nachrichten:

RV Ganderkesee

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.