• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Titelverteidiger im Endspiel ausgekontert

06.02.2012

HUDE Dass sie auch im gehobenen Fußballeralter noch einen feinen Ball spielen können, bewiesen am Sonntag die Oldies der SG Döhlen/Großenkneten: Mit einem klaren 5:o-Sieg setzte sich die laut Mitorganisator Jens Sandau „eindeutig stärkste Mannschaft des Turniers“ im Finale der Hallenmeisterschaften der Ü-40-Mannschaften gegen Vorjahressieger TuS Heidkrug durch. „Es geht hauptsächlich um den Spaß am Fußball“, erklärte SG-Spieler Klaus Delbanco nach dem Sieg. „Und mit mehreren so guten Spielern kommt dann auch der Erfolg. Wir haben hinten gut gestanden, und vorne sind wir eigentlich immer für ein Tor gut.“

Dass sie das sind, zeigten die Kicker der SG schon in der Vorrunde. Dort wurde die Mannschaft am Sonnabend Sieger der Gruppe D durch, auf Platz zwei folgte ihr der TSV Ippener in die Endrunde. In Gruppe C qualifizierten sich der TSV Ganderkesee I und der KSV Hicretspor. Bereits am Freitag hatten in Gruppe A der TuS Heidkrug I und der VfL Stenum I sowie in Gruppe B der gastgebende FC Hude und die zweite Mannschaft aus Stenum die Tickets für die Endrunde gelöst. Am Sonntag wurden die Halbfinalisten in einer weiteren Gruppenrunde ermittelt.

Im ersten Halbfinale trafen der TuS Heidkrug und VfL Stenum I aufeinander. Mit einem Doppelschlag von Detlev Garmhausen (6. Minute) und Thomas Meyer (7.) machten die Heidkruger den Finaleinzug perfekt. Lebhafter ging es im zweiten Halbfinale zwischen der SG Döhlen/Großenkneten und dem Gastgeber aus Hude zu. Mehrmals wechselte die Führung hin und her, bevor die SG mit drei schnell aufeinander folgenden Toren in der Schlussphase den Sack zu machte. Für Hude waren Olaf Reder, Thorsten Braun und Michael Juretzka erfolgreich, auf Seiten der SG trafen Jörn Püthke, Ingo Baukermann, Klaus Delbanco Dirk Wintermann sowie zwei Mal Jürgen Cording beim 6:3-Sieg. Im Neunmeterschießen um Platz fünf behielt der TSV Ippener mit einem 4:3 gegen den TSV Ganderkesee die Oberhand. Das Entscheidungsschießen um Platz sieben gewann der VfL Stenum II kampflos, da die gegnerische Mannschaft des KSV Hicretspor nicht mehr antrat.

Das Spiel um Platz drei begann mit einem Paukenschlag, als Juretzka seine Huder nach nicht einmal 30 gespielten Sekunden in Front brachte. Stenum glich durch Oliver Heinrich aus. Nach der erneuten FCH-Führung durch Reder war es Kai Künzel, der den VfL wieder auf Augenhöhe brachte. Gerd Stuhlmacher besorgte schließlich das entscheidende 3:2 für die Huder, die damit in heimischer Halle den Sprung aufs Siegerpodest schafften.

Der große Schlagabtausch ließ im Finale zunächst auf sich warten. Sowohl die SG Döhlen/Großenkneten als auch der TuS Heidkrug agierten zunächst zögerlich, doch je länger die Partie dauerte, desto sicherer wurden die Aktionen der Spielgemeinschaft. Mit feinen Kombinationen erspielten sie sich Chance um Chance. Erster Nutznießer des nun guten Angriffsspiels war Dirk Wintermann, der seine SG in der dritten Minute in Führung schoss. Nur eine Minute später legte man in Person von Uwe Kämper nach. Als Klaus Delbanco mit einem sehenswerten Lupfer über Torhüter Carsten Barm auf 3:0 erhöhte, war das Endspiel zugunsten der Spielgemeinschaft entschieden. Aus einer sicheren Deckung wartete die SG nun auf Konter und legte durch Jörn Püthke nach, bevor Ingo Baukermann den 5:0-Endstand perfekt machte. „Mit der SG Döhlen/Großenkneten haben wir einen verdienten Sieger“, so Mitorganisator Sandau, der gemeinsam mit Olaf Reder, Hergen Behrmann, Jörg Bode sowie vielen weiteren Freiwilligen die Organisation der Hallenmeisterschaften übernommen hatte. „Wir sind insgesamt mit dem Turnier sehr zufrieden. Auch wenn es mal etwas ruppiger wird, wenn es um etwas geht, haben wir überwiegend faire Spiele und keine ernsthaften Verletzungen gesehen.“

Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2156
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.