• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Großeinsatz Bei Brand In Ganderkesee
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tobias Kern trifft sechsmal ins Schwarze

02.05.2016

Landkreis Im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga erlitt der Tabellenvorletzte TV Jahn Delmenhorst im Ortsderby gegen den TuS Heidkrug eine weitere Niederlage.

VfR Wardenburg - TSV Ganderkesee II 3:1. Obwohl die Gäste mit einem dezimierten Mannschaftskader angereist sind – unter anderem war Trainer Andreas Dietrich der einzige Ergänzungsspieler – boten sie in der Anfangsphase den Platzherren, die auch nicht ihren kompletten Kader zur Verfügung hatten, durchaus Paroli. Erst nach knapp einer halben Stunde ging die Mannschaft von Jörg Beckmann in Führung, die aber wenige Minuten später ausgeglichen wurde. Auch in der Folge sah man zwischen den beiden Mannschaften keine großen Unterschiede. Erst im zweiten Abschnitt nutzte VfR-Abwehrspieler Mirco Linder nach einem Eckball die Situation und erzielte den erneuten Führungstreffer. Aber der Aufsteiger wollte sich noch nicht geschlagen geben und versuchte besonders in der Schlussphase, noch einmal den Ausgleich zu erzielen. Dazu lockerte er den Abwehrbereich ein wenig auf, was erneut Wardenburgs Linder zur Entscheidung nutzte. Tore: 1:0 Specht (27.), 1:1 Gruber (31.), 2:1/3:1 Linder (58.).

VfL Wildeshausen II - RW Hürriyet Delmenhorst 7:0. Trotz des klaren Erfolgs war Wildeshausens Trainer Arend Arends nicht vollends mit seinen Schützlingen zufrieden. „Letztlich fehlte in einigen Situationen der letzte Wille, weitere Tore zu erzielen, was durchaus möglich gewesen wäre“, äußerte er. Beeindruckend war aber die Galavorstellung seine Stürmers Tobias Kern, der gleich sechsmal den Ball ins Tornetz der Gäste versenkte und sein Torkonto damit auf 31 Saisontore aufstockte. Tore: 1:0 Krumdiek (10.), 2:0/3:0/4:0/5:0/6:0/7:0 Kern (31., 39., 52., 65., 80., 85.).

Ahlhorner SV - SpVgg Berne 3:4. Nach dem Erfolg in Wardenburg und dem Remis im Nachbarschaftsduell gegen Hude strotzte die Mannschaft von Michael Müller voller Selbstvertrauen. Den Bernern war anzumerken, dass sie weitere Punkte gewinnen wollten. Dennoch markierten die Platzherren durch Richard Galanjuk (34.) den ersten Treffer. Aber davon ließen sich die Gäste nicht beirren, sondern drängten auf den Ausgleich, der noch vor der Halbzeitpause gelang. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Berne nach einem Ahlhorner Abspielfehler. Als Nick Fischer im Ahlhorner Strafraum gelegt wurde (60.), verwandelte Torhüter Daniel Andres den fälligen Foulelfmeter, während „Sündenbock“ Richard Galanjuk von Schiedsrichter Carsten Radtke die Rote Karte sah. Später waren die Gastgeber von Trainer Bernd Meyer nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Berne baute die Führung durch eine weiteren Treffer von Nico Kruck weiter aus. Erst in den letzten Minuten der Begegnung gelangen Swen Arkenbout zwei Treffer zur Resultatsverbesserung.

„Das war ein Rückfall in die Steinzeit“, bewertete ASV-Trainer Bernd Meyer das Spiel seiner Mannschaft. Tore: 1:0 Galanjuk (34.), 1:1 Conze-Wiechmann (40.), 1:2 Rüscher (48.), 1:3 Anders (60./FE), 1:4 Kruck (73.), 2:4/3:4 Arkenbout (83., 85.).

Jahn Delmenhorst - TuS Heidkrug 1:4. Während die Gäste versuchten, spielerisch zum Erfolg zu kommen, versuchte der Tabellenvorletzte mit kämpferischen Argumenten zu überzeugen. Es ergaben sich auf beiden Seiten daher nur wenige Möglichkeiten, wobei Heidkrug torgefährlicher war. Aber zunächst stand der Torpfosten einer möglichen Führung im Weg. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit und nach Wiederbeginn klingelte es im Jahn-Tor. Jahns Marvin Heinrich (65.) und Sean Gradtke (87.) sahen die Ampelkarte. Tore: 0:1 Klenke (35.), 0:2 Mutlu (40.), 1:2 Meyer (49.), 1:3 Bädjer (66./FE), 1:4 Ernst (73.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.