NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Topspiel der ersten Runde steigt in Harpstedt

29.07.2016

Landkreis Mit der ersten Runde im Fußball-Kreispokal wird es an diesem Wochenende zum ersten Mal wieder so richtig ernst für die Fußballer im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst.

Der Startschuss fällt an diesem Freitagabend, 29. Juli, auf dem Sportplatz in Colnrade, wo der SC Colnrade aus der 1. Kreisklasse den Kreisliga-Aufsteiger FC Huntlosen empfängt (19.30 Uhr). Die Huntloser stehen nach dem gesundheitsbedingten Ausstieg von Maik Seeger weiterhin ohne Trainer da. „Es laufen noch Gespräche“, sagt Fußball-Obmann Sebastian Merz. „In Colnrade werden wir es erstmal in Eigenregie versuchen“, so Merz, der selbst aktiver Spieler im FC-Team ist.

Alle anderen der insgesamt 20 Erstrundenspiele finden an diesem Sonntag, 31. Juli, statt. Dabei kommt es auch zu zwei reinen Kreisliga-Duellen, wobei das absolute Topspiel zwischen dem Harpstedter TB und Bezirksliga-Absteiger TSV Ganderkesee steigt (15 Uhr). „Fast schon ein vorweggenommenes Finale“, schmunzelt HTB-Trainer Jörg Peuker, um dann etwas ernster hinzuzufügen: „Wir hätten uns auf jeden Fall ein einfacheres Los gewünscht, aber so ist Pokal.“ Im TSV Ganderkesee sieht er zwar nicht den Topfavoriten auf die Kreisligameisterschaft. „Dafür waren die Abgänge doch zu gravierend“, findet Peuker. Dennoch sieht er den TSV irgendwo zwischen Platz eins und fünf der Liga. Mit der eigenen Vorbereitung ist Peuker, der in Harpstedt das Traineramt von Marcus Metschulat übernommen hat, bislang zufrieden. „Wir sind weiter als ich gedacht hatte.“ Im Pokalspiel gegen Ganderkesee fehlen dem Coach allerdings Hauke und Hendrik Glück, Onno Bolling, Marten Kischkat und Markus Würdemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das zweite Pokalduell zwischen zwei Kreisligisten findet zur gleichen Zeit nur ein paar Kilometer nördlich beim TSV Ippener statt, der den SV Achternmeer empfängt.

Knifflig dürfte noch die Aufgabe für den TV Jahn Delmenhorst beim TV Falkenburg werden (Sonntag, 15 Uhr), ansonsten haben die anderen Kreisligisten eher lösbare Aufgaben vor sich. Die weiteren Spiele im Überblick: SV Rethorn - TuS Vielstedt, Tur Abdin Delmenhorst II - KSV Hicretspor (Sonntag, 11 Uhr), VfL Stenum II - FC Hude II, Atlas Delmenhorst II - Bookholzberger TB (Sonntag, 13 Uhr), Sf Littel - TV Munderloh, Rote Teufel Ganderkesee - TV Dötlingen, GW Kleinenkneten - TuS Heidkrug, Adelheider TV - TSG Hatten-Sandkrug, RW Hürriyet - SV Tungeln, Beckeln Fountains - Sf Wüsting, SG Bookhorn - Ahlhorner SV, Kickers Ganderkesee - Borussia Delmenhorst, SC Dünsen - TuS Hasbergen, Delmenhorster BV - Delmenhorster TB, BSV Benthullen - SG Döhlen/Großenkneten, FC Hockensberg - TSV Großenkneten (Sonntag, 15 Uhr).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.