• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Torfrau rückt in nationalen Fokus

03.03.2012

GANDERKESEE Tolle Neuigkeiten aus dem Unterbau von Frauenhandball-Bundesligist VfL Oldenburg: A-Jugend-Torhüterin Alexandra Meyer wird in der kommenden Woche an einem Lehrgang der Jugend-Nationalmannschaft in Kienbaum teilnehmen. Bundestrainerin Ute Lemmel nominierte die 17-Jährige für eine Maßnahme, bei der DHB-Trainer Wieland Schmidt sich speziell mit den Nachwuchstorleuten auseinandersetzen wird.

„Sich mit den deutschlandweit Besten ihres Jahrgangs messen zu dürfen, ist eine wirklich tolle Chance“, meint Trainerin Barbara Hetmanek, zu deren A-Juniorinnen „Alex“ Meyer zählt. Zudem kommt die talentierte Torfrau auch regelmäßig bei den Frauen in Oberliga und Dritter Liga zum Einsatz

Gebürtig stammt die 17-Jährige aus Ganderkesee. Seit dem frühen B-Jugendalter spielt sie beim VfL und wagte im vergangenen Sommer als 16-Jährige den Auszug aus dem Elternhaus. Sie wechselte auf eine Oldenburger Schule und freut sich seitdem über weniger Autobahnkilometer und ein deutlich größeres Trainingspensum.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die aktuelle Spielzeit bot für die Nachwuchshoffnung schon mehrere Höhepunkte. Auf der einen Seite absolvierte sie Trainingslager, weitere Einheiten und ein Spiel mit den Bundesliga-Frauen gegen China. Andererseits legte sie im bisherigen Saisonverlauf eine beeindruckende Siegesserie mit den A-Juniorinnen hin. Aktuell belegt Meyer in der Oberliga mit 25:1 Punkten den zweiten Platz. Nach dem Spiel an diesem Sonntag um 17 Uhr bei Werder Bremen steht eine Woche später das entscheidende Heimspiel um die Meisterschaft gegen Tabellenführer Garrel (28:2) an.

„Speziell in der laufenden Saison hat Alex sich sehr gut entwickelt, woran wohl die zahlreichen Spieleinsätze und vor allem die harte Trainingsarbeit mit Torwarttrainer Alexandr Vorontsov den größten Anteil haben“, meint Hetmanek und fügt hinzu: „Die viele harte Arbeit wird jetzt durch die Nominierung für die Jugend-Nationalmannschaft noch zusätzlich belohnt.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.