• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Torhüter sichern Neerstedter Oldies einen Zähler

10.10.2006

LANDKREIS LANDKREIS/QUS - In der Handball-Bezirksliga der Männer hatte Hoykenkamps Reserve gegen HSG Delmenhorst II keine Chance. Grüppenbühren/Bookholzberg II ging auch im vierten Spiel als Verlierer vom Platz.

HSG Delmenhorst II – TS Hoykenkamp II 24:19 (13:7). Mit einer starken Leistung setzte sich das Team der jungen HSG-Wilden verdient gegen die Hoykenkamper Oldies durch. Die Gäste konnten das Spiel nur bis zum 4:6 offen gestalten, dann steigerten die Delmenhorster das Tempo und setzten sich bis zur Pause

ab. Auch nach dem Seitenwechsel machte die HSG Druck, besonders sehenswert war das Umschalten von Abwehr auf Angriff. Nachdem Arne Fortman auf 21:13 (45.) erhöht hatte, reagierte Gäste-Coach Dirk Maske und ließ Frenzel und Werner in kurze Deckung nehmen. Dadurch geriet der Angriffsschwung der Hausherren aber nur vorübergehend ins Stocken.

HSG: Cordes, Thomas Gaertner, Linnemann – Becker, Chabo (2), Fortmann (4), Frenzel (2), Thorsten Gaertner (3), Helfrich (1), Müller (1),Osterwald (1), Schröder (2/2), Werner (8/5).

TSH: Spinning – Becker, Claus (2), Dirscherl (1), Gottwald (3), Hachenberger (3), Hadlak (1), Limberg, Martens (8/3), Roosch, Spannhake (1), Timme.

TV Neerstedt III – SV RW Damme II 24:24 (14:12). Den starken Keepern Greszik und Bruns sowie ihrer größeren Cleverness in der Schlussphase hatten es die Einheimischen zu verdanken, dass es noch zu einer Punkteteilung kam. Zu Beginn der Begegnung hatte Neerstedt mit dem starken Dammer Rückraum erhebliche Probleme, bis zum 8:9 (17.) blieben die Gäste immer auf Tuchfühlung. In der Folgezeit konnten sich die Hausherren zunächst auf 13:9 absetzen, vergaben dann aber überhastet mehrere Möglichkeiten und ließen die Gäste herankommen. Auch nach dem Seitenwechsel verwertete Neerstedt weitere Großchancen

nicht – anders Damme, das fünf Minuten vor dem Ende mit 24:22 in Führung ging. Doch die Oldies bäumten sich noch einmal auf und Schlussmann Bruns hielt seinen Kasten sauber. Unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauer sicherten sich die Platzherren doch noch einen Punkt.

TVN: Bruns, Greszik – Diers, Frerichs (2), Ralf Kuhlmann (1), Lehner (8/2), Mutke, Ohmstede, Plange (5), Sandersfeld (5), Schütte (1), Stolle, Vosteen (2).

HSG Hude/FalkenburgHSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 29:24 (12:12). Beide Teams zeigten nur phasenweise Tempohandball mit schönen Kombinationen. Die erste Hälfte war lange Zeit ausgeglichen, denn die Huder Tore aus dem Rückraum egalisierten die Gäste durch überfallartige Angriffe. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Hausherren auf 12:8 (25.) absetzen. Dann ließen sie die Zügel schleifen, was die Kolpack-Sieben zum Ausgleich nutzte. Während Hude nach dem Seitenwechsel in seinen Angriffsbemühungen immer wieder an der gegnerischen Deckung scheiterte, legten die Gäste zwei Tore vor (20:18/41.). In der Folgezeit wurden die Einheimischen wieder zielstrebiger, drückten aufs Tempo und drehten den Rückstand in eine 25:21-Führung (51.). Den Gästen fehlte in der Schlussphase dann die Kraft.

HSG: Auffarth, Strudthoff – Bauer (7), Breitmeyer (3), Jehlicka (1), Karger (4), Klammt (4), Kröger (1), Owsianowski (3), Petrovic, Reimer, Schweizer (2), Settelmeier (2), Tell (2).

HSG II: Bier – Diehl, Gottwald, Haren, Jüchter (1), Menkens (7), Rais (1), Voigt (10/7), Warrelmann, Weete (1), Wehnert (4).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.